Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Firmenrechtsschutz: Absicherung bei Rechtsstreitigkeiten

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist in der Regel gut überlegt und das sollte er auch sein. Schließlich wird in den meisten Fällen ein mittleres bis großes Kapital in die Firmengründung investiert und auch alle Hoffnungen in Wachstum und dem daraus resultierenden Erfolg des Unternehmens. Bei aller Planung und Organisation wird ein ganz wichtiger Punkt sehr schnell vergessen oder zu sehr auf die leichte Schulter genommen: Nämlich eine spezifische Rechtsschutzversicherung für Firmen / Unternehmen abzuschließen.

Ein absolutes Muss für die meisten Firmengründer, denn schnell kann aus einer Nichtigkeit ein massiver sowie mitunter langwieriger Rechtsstreit resultieren, dem man mit unzureichender Absicherung eben nicht gewachsen ist. Das kann schlimmstenfalls zum finanziellen Untergang und Ruin der Firma führen. Ganz zu schweigen vom “persönlichen Versagen”, mit dem viele gescheiterte Selbständige anschließend ihr Gewissen plagen.

Der Name ist Programm – aber bitte im positiven Sinne

Das eigene Logo, das Branding und der Slogan der Firma, sind mit die wichtigsten Bausteine einer Corporate Identity, welche wiederum mit zu den wichtigsten Bausteinen einer erfolgreichen Firmengründung zählt. Nach langer Überlegung, dem Grübeln nach dem passenden Firmennamen steht er nun fest und wird auch dementsprechend schnell vermarktet. Möglichst breit gefächert soll die Vermarktung stattfinden, das tut sie auch, denn schon nach kurzer Zeit flattert der erste Brief eines Unternehmens ins Haus, in dem darauf ausdrücklich aufmerksam gemacht wird, dass es sich beispielsweise bei diesem oder jenem Slogan um ein Duplikat eines geschützten Slogans eines Mitbewerbers handelt.

Schon entsteht ein Rechtsstreit ungeahnten Ausmaßes und das kann dann richtig ins Geld gehen. Wer sich hier nicht genügend absichert, läuft Gefahr sich innerhalb kürzester Zeit seine mühsam aufgebaute Existenz auf einem Schlag zu vernichten. Mit einem ausreichenden Firmenrechtsschutz ist man als selbstständiger Gründer auf der sicheren Seite. Am besten schon im Vorfeld den Firmenrechtsschutz vergleichen und sich die optimal zu den eigenen Bedürfnissen passende Police heraussuchen.

Die Rechtsschutzversicherung sollte alle relevanten Bereiche abdecken

Versicherung ist nicht gleich Versicherung. Das spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Umfängen und Bereichen einer Rechtsschutzversicherung wider. Die Anzahl der Angestellten und Mitarbeiter eines Unternehmens ist beispielsweise für den genauen Umfang eines angestrebten Schutzes entscheidend, ebenso wie die Branche in der man tätig ist, sowie die Strukturen welche bei der potenziellen Kundschaft vorherrschen und die Art und Weise in der man mit Kunden und Geschäftspartnern zusammenarbeitet.

Wichtige Bereiche, die (je nach konkretem Bedarf) von einer Rechtsschutzversicherung für Unternehmer abgedeckt sein sollten:

  • Patent- und Lizenz-Streitigkeiten
  • Rechtliche Schritte bei Zahlungsausfall
  • Verkehrsrechtliche Angelegenheiten (wenn Firmen-Kfz im Spiel sind)
  • Streitigkeiten im Bezug auf Finanzämter und Behörden
  • Rechtsschutz bezüglich Streitigkeiten mit Angestellten (Arbeitnehmerrecht)

Wie stark diese einzelnen Module im Rahmen bestimmter Rechtsschutz-Angebote berücksichtigt werden (oder eben nicht) variiert. Hier ist es wichtig, sich zunächst einmal über den konkreten eigenen Bedarf klar zu werden, bzw. über die rechtlichen Risiken, welchen der eigene Betrieb unterliegt. Gegebenenfalls kann professionelle Beratung durch Versicherungsexperten sinnvoll und anzuraten sein. In Abhängigkeit der eigenen Anforderungen sollte dann die bestmögliche Option ermittelt werden.

Firmenfahrzeuge sollten besondere Berücksichtigung finden

Wer in seinem Unternehmen zumindest einen oder gar mehrere Fahrer beschäftigt, die mit Firmenwagen unterwegs sind, sollten auch diese hinreichend rechtlich absichern. Die Rechtsschutzversicherung bietet für das Verkehrswesen etliche Optionen an und verschiedene Versicherungspakete enthalten mehr oder weniger Bestandteile, die auch im Verkehrsbereich greifen. Hier muss sorgsam abgewägt und geschaut werden, welchen Stellenwert man dem Verkehrsbereich beimisst.

Branchenspezifischer Rechtsschutz

Spezifische Rechtsschutzversicherungen, die sich speziell auf die jeweiligen Branchen und Schwerpunkte der Firmen spezialisiert haben, sind ebenfalls möglich. Wichtig ist, dass man sich genügend gegen sämtliche Eventualitäten für den Fall eines Rechtsstreits absichert und zurücklehnen kann, ohne dass gleich die Existenz des noch jungen Unternehmens auf wackeligen Beinen steht oder gar fällt. Grundsätzlich gilt, dass eine Firmen- oder Gewerberechtsschutzversicherung eine wichtige Rückendeckung darstellt, auf die man im Regelfall nicht verzichten sollte. Für jeden selbstständigen Unternehmer, Freiberufler, Gewerbetreibenden in Klein-, Mittel- und Großunternehmen und auch als Einzelhändler ist diese Absicherung möglich und sollte unbedingt im Zuge gründlicher Überlegungen und auch schon in der Planungsphase Berücksichtigung finden.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt