Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Alternative Geldanlagen, die nicht nur Rendite bringen

Bild: @ Vege, fotolia.com


Manch einer denkt bei dem Begriff alternative Investments (AI) zuerst an oft mit einem hohen Risiko behaftete alternative Geldanlagen wie “Hedgefonds“ oder “Private Equity“. Dabei bezeichnet der Begriff völlig unterschiedliche innovative Anlagestrategien und -Konzepte, die nicht selten neben dem monetären auch einen ideellen Mehrwert bieten.

Schnelle Wagen und edle Tropfen

So können äußerst liquide Liebhaber schneller Autos ihre Leidenschaft in eine äußerst lohnende Kapitalanlage verwandeln: Experten empfehlen insbesondere Rennwagen von Mercedes Benz und von Ferrari als hervorragende Alternative Investments, die eine sehr hohe Rendite versprechen. So erzielen Rennwagen von Ferrari in jüngerer Zeit eine Jahresrendite von 41 Prozent.

Nicht nur ausgesprochene Bonvivants dürfte zudem erfreuen, dass auch edle Weine eine hervorragende alternative Kapitalanlage darstellen. Liebhabern edler Bordeaux dürfte beispielsweise der Name Chateau Pavie bekannt sein. Chateau Pavie zählt zu den bedeutendsten Weingütern der französischen Region Bordeaux. Schön zu wissen: Schon Flaschen des Jahrgangs 2004 erzielen eine durchschnittliche Jahresrendite von 14 Prozent.

AI für das Wohnzimmer: moderne Kunst

Auch der Kunstboom bleibt weiterhin ungebrochen. Wer hierbei das Schöne mit dem Nützlichen verbinden möchte, dem empfehlen Kapitalberater aktuell unter anderem Werke von Marcel Duchamp, Jackson Pollock und Vasudeo Gaitonde. So stieg beispielsweise der Wert der Bilder und Objekte von Marcel Duchamp von 2013 bis 2014 in nur einem Jahr um satte 465 Prozent.

Ebenfalls sehr gute Investitionen sind die Arbeiten des Amerikaners Jackson Pollock und des Inders Vasudeo Gaitonde. Allerdings haben diese auch einen extrem hohen Kaufpreis. So winkt für Pollocks Werke eine durchschnittliche Jahresrendite von 320 Prozent. Allerdings erzielte ein Pollock-Werk bei einer jüngeren Versteigerung auch einen Rekordpreis von 58,3 Millionen Dollar. Dahingegen wurde ein Werk von Gaitonde jüngst für knapp vier Millionen Dollar verkauft. Auch auf dieses winken fast 200 Prozent Rendite.

Alternative Investments für das Sammleralbum

Auch Edelmetalle zählen zu den alternativen Geldanlagen: Nicht nur Sammler verbinden auch hier gerne das Schöne mit dem Nützlichen und investieren in seltene Münzen aus Silber oder Gold. So bringt ein Silberpfund aus dem Jahr 1644, welches Charles I. zeigt, eine jährliche Rendite von 50 Prozent. Es müssen aber nicht immer gleich historische Münzen sein: So geben die 17 Länder der Europäischen Währungsunion immer wieder Euro-Gedenkmünzen für Sammler heraus, die zudem häufiger auch in Gold oder Silber erhältlich sind.

Neben Münzen zählen Briefmarken zu den absoluten Sammlerklassikern. Hier winkt beispielsweise für Briefmarken aus dem 19. Jahrhundert eine jährliche Rendite von durchschnittlich 2,6 Prozent – immerhin etwas mehr, als Festgeldanlagen.

Früh übt sich …

Dass es für einen Einstieg in die Welt der AIs niemals zu früh ist, zeigt sich anhand der heutigen Katalogpreise für den Inhalt einiger Kinder-Überraschungs-Eier. Den absoluten Spitzenplatz belegt hierbei ein Schlupf, der auf einer gelben Flöte spielt: Dieser hat einen Sammlerwert von 5.000 bis 10.000 Euro. – Allerdings dürfte es bei diesem kleinen Markt nur wenige Sammler geben, welche diesen Preis tatsächlich zu zahlen bereit wären.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt