Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Arbeitsplätze einrichten – das müssen Gründer beachten

Damit Angestellte möglichst gesund, effizient und sicher arbeiten können, ist ein ausreichend großer Büroraum und Arbeitsplatz Voraussetzung. Eine gute Durchlüftung, Tageslicht, ausreichender Luftraum und viel Bewegungsfreiheit sind Grundvoraussetzungen, die bei der Einrichtung von Arbeitsräumen von Existenzgründern zu beachten sind. Welche Vorschriften bei der Einrichtung von Arbeitsplätzen einzuhalten sind, erläutern wir nachfolgend.

Luftraum fördert Raumklima

Das Fraunhofer-Institut IAO erforschte in den Office 21-Studien die wichtigsten Faktoren für das Wohlbefinden im Büro.

Bild: © istock.com/SamsonPhotoArt

Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass ein angenehmes Ambiente und ein weiter Raumeindruck das Wohlbefinden der Angestellten steigern. Genügend Arbeitsfläche und Bewegungsfreiheit vermieden zudem Verletzungen am Mobiliar und Stolperunfälle.

Ein Büroraum muss nicht nur genügend Platz für die eigentliche Tätigkeit bieten, sondern auch eine ausreichend zugängliche Atemluft für die Anwesenden. Hierfür sind eine bestimmte Grundfläche und eine lichte Deckenhöhe erforderlich. Ausreichend große Fensteröffnungen und Raumtiefen sind verantwortlich für eine natürliche und freie Lüftung. Kann diese nicht gewährt werden, muss durch eine Belüftungsanlage für einen regelmäßigen Luftaustausch gesorgt werden.

Die Richtwerte ergeben sich aus den technischen Regeln ASR A1.2, ASR A3.6:

  • Mindestens 12 m³ Luftraum bei Luftwechsel durch Fensterfugen – Empfehlung 20 m³ pro Person
  • 2,5 m lichte Höhe bei Räumen bis 50 m²
  • 2,5 x Raumhöhe sollte die Raumtiefe betragen bei freier Lüftung
  • Pro Stunde und Person im Einzelbüro sollte der Luftwechsel 40 m³ und im Großraumbüro 60 m³ pro Stunde und Person betragen
  • Arbeitsplatzfläche für die erste Person mindestens 8 m² Grundfläche und für jeden weiteren Arbeitsplatz im gleichen Raum mindestens 6 m²

Flächenstandards bei Arbeitsplätzen

Bild: © istock.com/JohnnyGreig

Standards erleichtern zwar die Planung, allerdings müssen trotzdem immer auch der eigene konkrete Bedarf und gegebenenfalls Zuschläge für besondere Arbeitsaufgaben oder besonderem Betriebsmittelbedarf einbezogen werden.

Die Arbeitsfläche des Schreibtisches muss so groß und stabil gewählt sein, dass auf ihm alle notwendigen Arbeitsmittel angeordnet werden können. Die dort tätigen Personen sollten sich weder stark beugen noch verdrehen müssen, um in den Monitor zu schauen. Daher ist unter Umständen eine Höhenanpassung des Arbeitstisches an die Körpergröße des Nutzers erforderlich – höhenverstellbare Arbeitstische sowie Betriebsmittel bietet der Online-Handel firmba.de.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt