Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Aushängeschild Messestand- Tipps und Tricks

Bild: © PaulSchneider, pixabay.de

Messen sind für Unternehmen optimal, um Kontakte zu knüpfen, Akquise zu betreiben und Informationen auszutauschen sowie den Bekanntheitsgrad zu steigern. Ein guter Auftritt kann allerdings nur gelingen, wenn einige Punkte beachtet werden, denn ein Messestand allein reicht nicht aus.

Die Lage

Leider ist eine Wahl des Standorts auf den meisten Messen nicht möglich oder mit einem finanziellen Mehraufwand verbunden. In letzterem Fall muss sich der Unternehmer entscheiden, ob und wie viel ihm die Lage wert ist. Wenn Sie die Wahl haben, stellen Sie am besten Ihren Stand in einem der Hauptgänge auf oder platzieren Sie sich direkt neben dem Catering-Stand, da sich die Besucher hier mindestens einmal am Tag aufhalten und automatisch an Ihrem Stand vorbeikommen.

Die Gestaltung

Um einen großen Wiedererkennungswert zu erreichen, sollte Ihr Stand in den Farben der Firma gestaltet sein. Das Firmenlogo sollte deutlich kenntlich gemacht werden, sodass der Besucher schon von weitem erkennen kann, um welches Unternehmen es sich handelt.

Den eigentlichen Messestand können Sie bei einem spezialisierten Messebauer erwerben. Diese haben eine breite Auswahl an Messewandsystemen am besten wählen Sie ein offenes Modell, da es einladend wirkt und sich gleichzeitig die Hitze nicht so schnell anstaut. Das Design eines solchen Baukastensystems können Sie in der Regel individualisieren.

Hilfreich für den Stand sind außerdem:

  • Stehtische oder Empfangstheke, um Kunden zu begrüßen und Prospekte sowie Infomaterial auszulegen
  • Sitzgelegenheiten für (längere) Kundengespräche
  • abschließbare Kammer für Mitarbeiter, um Werbegeschenke und Persönliches aufzubewahren
  • Allgemein sollte der Messestand einladend sein und Interesse wecken. Stellen Sie sich hierzu vor, Sie selbst sind Besucher der Messe. Würden Sie auf Ihren Stand zugehen?

Kompetentes Personal

Das Standpersonal sollte gut geschult sein. Ihre Mitarbeiter sollten fähig sein, ausführliche Informationen zu geben sowie auf Fragen antworten zu können. Praktikanten können die Aufgabe übernehmen, Give-aways an die Messebesucher zu verteilen und sie somit in den Stand zu „locken“.

Sprechen Sie Besucher ruhig an, aber vermeiden Sie es, aufdringlich zu werden. Vermeiden Sie Fehler im Umgang mit Messekontakten wie beispielsweise eine falsche Gesprächsführung. Gehen Sie auf Ihren Gesprächspartner ein und reden Sie nicht an ihm vorbei, nur, weil Sie Ihre Informationen loswerden wollen.

Wichtig ist, dass Sie ausreichend Infomaterial auf Lager haben. Kleine Zettel sind praktisch, um Terminvereinbarungen schnell festzuhalten oder sich Notizen jeglicher Art zu machen.

Kleine Annehmlichkeiten

Give-aways sind eine optimale Gelegenheit, um für Ihr Unternehmen zu werben und Ihren Kunden eine kleine Freude zu bereiten. Werbegeschenke können vielseitig sein und lassen sich individuell gestalten.

  1. Büromaterial: Ob Kugelschreiber, Notizblöcke oder Kalender- Büroartikel sind beliebte Werbeträger.
  2. Taschen: Gerade Baumwollbeutel sind momentan im Trend. Mit modernen Drucktechniken wird Ihr Firmenlogo gekonnt in Szene gesetzt- eine bessere mobile Werbewand werden Sie kaum finden!
  3. Streuartikel: Hierzu zählen beispielsweise Schlüsselanhänger, Feuerzeuge und Einkaufschips. Diese sind eine günstige Möglichkeit, um Ihre Kunden zu erreichen.

Überlegen Sie, was Ihre Kunden gebrauchen und worüber Sie sich freuen könnten!

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt