Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Badaccessoires kinderleicht montieren

Jeder, der bereits versucht hat, sich als Heimwerker zu beweisen, kennt es: entweder die eigenen Fähigkeiten reichen nicht für ein gutes Ergebnis aus, oder die notwenigen Werkzeuge liegen nicht mal eben griffbereit. Um eine saubere Installation durchzuführen, möchte man dennoch meist nicht extra eine Firma für das Montieren eines kleinen Badaccessoires beauftragen. Diese erweisen sich nämlich oft als zu teuer und erscheinen einem überflüssig beim Gedanken, dass es sich doch lediglich um eine Kleinigkeit des Alltags handelt. Um selbstständig ein sauberes und ordentliches Ergebnis bei der Installation zu erzielen, wurde jetzt jedoch Abhilfe geschaffen.

Modische Badaccessoires lassen die eigene Nasszelle direkt wohnlicher aussehen und sorgen für ein angenehmes Gefühl, jedes Mal, wenn man diese betritt. Wer möchte nicht jeden Raum im eigenen Zuhause zum Hingucker werden lassen, selbst oder auch gerade das Badezimmer? Die meisten Badaccessoires sind zudem schnell und einfach im Internet bestellt, und zahlreiche Internetanbieter locken mit einer großen Auswahl an günstigen und qualitativ hochwertigen Modellen. Schnell hat man das passende Objekt der Begierde zwar gefunden, doch ein Gedanke an die kommende Montage wird noch nicht verschwendet. Nach der Lieferung muss man sich jedoch der Herausforderung stellen.

Besonders schwierig erweist es sich, wenn für die Installation Löcher gebohrt werden müssen. Hierbei lassen sich schnell vielfältige Fehler machen, die sowohl die Optik als auch die Funktion beeinträchtigen, im schlimmsten Falle gar die Wand beschädigen. Klassische Badaccessoires ohne Bohren anzubringen, ist oft kaum möglich. Doch schlimmer ist dabei die Tatsache, dass die meisten Badezimmer mindestens zur Hälfte gefliest sind, sich das nötige Bohren somit sogar noch erschwert.

Um Fliesen oder Glasoberflächen nicht zu beschädigen, bieten einige Online-Anbieter nun Abhilfe. Bevor die Installation eines einfachen Badaccessoires in einer kostspieligen Reparatur endet, kann man sich seit Neustem einfach Accessoires bestellen, die durch Einkomponentenklebstoff an allen Oberflächen im Badezimmer halten. Egal ob nun Zahnputzbecher, Seifenschalen oder Toilettenpapierhalter, es spielt keine Rolle, ob die zur Verfügung stehende Oberfläche rau oder glatt ist. So wird die Wand optimal geschont und das Bad durch kleine, aber feine Elemente in Szene gesetzt.

Wer also seine Oberflächen schonen möchte und zudem kein Geld für eine Firma ausgeben möchte, die im schlimmsten Fall sogar viel zu viel für die Installation berechnet, kann sich nun im Internet über Badaccessoires informieren die ohne Bohren und mit der Hilfe von Klebstoff sowie dem dazugehörigen Adapter angebracht werden können. So schafft man neuen Platz und sorgt für eine schöne Optik im Badezimmer.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie im Web – ohne Gewähr – recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 90 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt