Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

So wird das Büro komplett: Büroräume einrichten für mehr Produktivität

 

Bild: © FirmBee, pixabay

Fast jeder hat bereits Erfahrungen mit der Einrichtung privater Wohnräume gemacht. Wie für diese finden sich auch bei gewerblich genutzten Büroräumen Herausforderungen, welche sich bei der Einrichtung und Gestaltung ergeben. Zu bedenken ist hierbei jedoch, dass spezifische Nutzungsanforderungen für Büroräumlichkeiten bestehen. Die Einrichtung, Gestaltung und Raumeinteilung kann nämlich direkte Auswirkungen auf die Arbeitsmoral und Effizienz der Mitarbeiter haben, welche im einzurichtenden Büro tätig werden sollen. So ist es möglich, durch eine geeignete Planung sowohl einen Einfluss auf die Arbeitszufriedenheit der Angestellten als auch auf deren Produktivität auszuüben.

Während in konservativen Büroplanungskonzepten Mitarbeiter in Großraumbüros beschäftigt wurden, werden in modernen Konzepten die Bedürfnisse der Mitarbeiter stärker berücksichtigt. Dies ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass nach zahlreichen Studien über die Schädlichkeit von Großraumbüros negative Auswirkungen auf die Gesundheit der Mitarbeiter identifiziert werden konnten. Diese stellten sich dar durch ein kollektives Gefühl der Verunsicherung, welches durch die umfassende Kontrolle entstand, der die Mitarbeiter ausgesetzt waren. Auch wurden Konzentrationsprobleme, eine niedrigere Arbeitszufriedenheit sowie häufigere krankheitsbedingte Ausfälle und Übermüdungserscheinungen nachgewiesen. In modernen Ansätzen zur Büroplanung kann der Mitarbeiter durch eine ansprechende und funktionale Raumplanung mit berücksichtigt werden. Dabei sind verschiedene Aspekte zu Beachten.

Raumauswahl und Flächennutzung

Bei der Planung eines kompletten Büros müssen Festsetzungen getroffen werden, welche sich auf die Eignung eines Raumes und dessen Flächen beziehen. Hierbei steht im Vordergrund, dass die Räumlichkeiten eine ausreichende Größe aufweisen, die gegebenen Flächen sinnvoll aufgeteilt werden können und diese auch ausreichend nutzbar sind. Die Nutzbarkeit könnte beispielsweise durch Neigungen der Wände oder Nischen eingeschränkt werden und muss aus diesem Grund bei der Auswahl der Räumlichkeiten mit berücksichtigt werden. Neben der bloßen Größe der Räume spielt auch die Beleuchtung eine Rolle.

Lichteinfall

Kann ausreichend Licht in den Büroraum einfallen, hat dies auf die Mitarbeiter einen belebenden Einfluss. Besonders Tageslicht ist hierbei sehr dienlich, da es einen aufmunternden Einfluss auf die Psyche der Angestellten haben kann und deren Produktivität erhöhen kann. Zudem können Energiekosten eingespart werden, wenn eine künstliche Beleuchtung nicht nötig wird. Zu beachten ist jedoch, dass Tageslicht auch störende Effekte haben kann, welche sich in Blendungen und Reflexionen äußern können. Es ist demnach abzuwägen, ob der Lichteinfall ausreichend, zu schwach oder eventuell sogar zu stark ist. Neben den optischen Faktoren zählen hierbei auch Akustische.

Schallschutz

Da bei der Büroarbeit ein hohes Maß an Konzentration vorliegen muss, ist der Fokus auch auf die Lärmfreiheit im Büro zu legen. Dies betrifft sowohl den Schallschutz nach außen sowie eine gute Akustik im Büro selbst. Weniger akustische Störfaktoren begünstigen die Konzentrationsfähigkeit der Mitarbeiter.

Entspannungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz

Da täglich viel Zeit am Arbeitsplatz verbracht wird ist es wichtig, dass dort Entspannungsmöglichkeiten vorliegen. Dies kann bereits durch simple Maßnahmen wie zum Beispiel einen
bequemen Bürostuhl sowie einen ausreichend großen Bürotisch gewährleistet werden. Besonders bei größeren oder kleineren Körpergrößen kann hierdurch eventuelle Unzufriedenheit vorgebeugt werden. Weiterhin kann die Arbeitsmoral zum Beispiel durch einen Loungebereich erhöht werden, in dem die Mitarbeiter in kurzen Pausen sowie durch den Austausch mit Kollegen Energie sammeln können. Auch besondere Aspekte in der Bürogestaltung, wie beispielsweise eine geschmackvolle oder besonders kreative Einrichtung, können die Arbeitsmoral der Angestellten positiv beeinflussen, da diese sich bei der Arbeit wohl fühlen. Auch dürfen die Faktoren Sicherheit und Funktionalität nicht bei der Gestaltung des Büros vernachlässigt werden.

Funktionalität und Sicherheit

Hierbei steht besonders die Gewährleistung des Stauraumes durch eine geeignete Büroeinrichtung im Vordergrund. Dies umfasst die Eignung für die Anforderungen, welche sich durch die regelmäßige Nutzung von Büromöbeln ergeben, sowie die nötigen Funktionen, welche durch die Einrichtung erfüllt werden muss. Das betrifft nicht nur den Stauraum. Auch die technische Infrastruktur muss bereitgestellt werden. Es müssen die Sicherheitsansprüche an die Verwahrung von Datengeheimnissen durch die Möbel erfüllt werden, was durch entsprechende Sicherungsfunktionen bereitzustellen ist. Wird dabei der ästhetische Gesichtspunkt der Einrichtung berücksichtigt, können Angestellte hochwertige, funktionell einwandfreie und schöne Möbel nutzen.

Diese Aspekte stellen einen Einblick darüber dar, was bei der Einrichtung eines Büros beachtet werden kann, um auch den Bedürfnissen der Mitarbeiter gerecht zu werden und somit den Angestellten einen Gefallen zu tun, und gleichzeitig ihre Produktivität zu erhöhen. Bei solchen Planungsvorhaben können Berater hinzugezogen werden, welche durch ihre Erfahrungen in der Einrichtung mitarbeiterfreundlicher Büroobjekte wertvolle Maßnahmen empfehlen können.

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt