Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Büromöbel und Büromöbelsysteme müssen eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen

Beispiel eines Holzstempels

Bild: @ Nemo, pixabay

Die Ausstattung von Büroflächen mit Möbeln birgt Ansprüche an funktionelle sowie qualitativ hochwertige und wohl designte Büromöbel und Büromöbelsysteme, die einer sorgfältigen Auswahl bedürfen. Dies ist insbesondere ein wichtiges Thema für Startups.

Neben den direkten Anforderungen an Büromöbel sollte auch die Produktion der Möbel in die Kaufentscheidung einbezogen werden. Insbesondere bezüglich der Materialherkunft sowie der CO2-Emission bei der Herstellung können Unternehmen eine nachhaltige und verantwortungsvolle Produktion unterstützen und nachhaltige Entscheidungen zugunsten ihrer Ökobilanz treffen.

Händler, die sich auf die Anfertigung und den Vertrieb von Büromöbeln spezialisiert haben, können aus ihrer Erfahrung in diesem Markt besonderen Support leisten. Das Aufsuchen eines Qualifizierten Büromöbelherstellers ist aus diesen und den folgenden Gründen dringend zu empfehlen. Gerade für Existenzgründerinnen und Existenzgründer bedarf es deshalb einer Startup-Starthilfe in diesem Bereich.

Optische Aspekte

Büromöbelsysteme, welche einem visuell anspruchsvollen Design folgen, erzeugen sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden ein angenehmes Arbeitsumfeld und tragen somit auch dazu bei, die Qualität des Workflows und die der Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Praktikabilität und Durabilität ist wichtig

Neben der optischen Ansprechbarkeit ist es natürlich von besonderer Bedeutung, dass die Büromöbel zu den notwendigen Anforderungen an den Arbeitsplatz passen. Funktionen, die für den Geschäftsbetrieb notwendig sind, müssen deshalb von den Möbeln erfüllt werden können. Im Falle eines Büros sollten die Schränke zum Beispiel verschleißsicher sein und geeignetem Stauraum bieten. Auch der Einsatz von Dämpfern in der Türschließung oder in Schubkästen wird das Arbeitsumfeld bei einer hohen Frequentierung der Schränke angenehmer machen.

Ein weiterer Zentraler Anspruch bezieht sich auf die Haltbarkeit der Möbel. Die voraussichtliche Nutzungsdauer eines Möbels ist ohne Frage einer der wichtigsten Kauffaktoren. Die Qualität der Verarbeitung und der Stabilität sollte deswegen gewährleistet sein, um das gekaufte Stück auch langfristig nutzen zu können.

Gute Büromöbel zeichnen sich darüber hinaus dadurch aus, dass sie gegebenenfalls durch Zusatzmodule erweiterbar sind. Sollte sich der Standort ändern bzw. verändern, können die Möbel so den neuen Anforderungen angepasst werden. In diesem Sinne ist auch die gegebene Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Teilen zur Ergänzung der Möbel beim Kauf mit in die Entscheidung ein zu beziehen.

Weitere Aspekte, die beim Kauf von Büromöbeln beachtet werden sollten

Weiterhin können durch qualitativ hochwertige Büromöbel Energiekosten gespart werden, wenn zum Beispiel in der Herstellung energiesparende Leuchtelemente verbaut werden oder Stand-By-Modi einschaltbar sind. Auch die Wiederverwertung der Möbel in Form von Recycling oder einer Rücknahme nach Ablauf der Nutzungsdauer ist ein Punkt, der beim Handel mit professionellen Büromöbelherstellern bedacht werden sollte.

Dienstleistungen über den Verkauf hinaus

Unternehmen, die sich auf den Verkauf von Büromöbeln spezialisiert haben, bieten Dienstleistungen an, die über den bloßen Verkauf von Möbeln hinausgehen. So wird beispielsweise vom Unternehmen Büromöbel-Experte neben dem Vertrieb der Möbel eine umfassende Beratung zur Ermittlung der optimal geeigneten Möbel angeboten. Auch beim Auftreten von Problemen finden Sie bei Spezialisten Ansprechpartner, die Ihnen helfen können Ihre perfekte Lösung zu finden. Der Handel mit Experten auf diesem Gebiet ist aus diesen Gründen absolut empfehlenswert.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt