Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Vom Fax bis zur Kaffeemaschine: Büroräume funktional einrichten

Auch die beste Geschäftsidee ist nichts wert, wenn sie nicht entsprechend umgesetzt werden kann. Deshalb stellen gut gestaltete und eingerichtete Büroräume eine unverzichtbare Voraussetzung für jede neue Unternehmung dar. Wie in fast allen Bereichen im Rahmen einer Gründung, muss auch bei der Einrichtung an eine Vielzahl von Dingen gleichzeitig gedacht werden. Es führt an einer gründlichen und detaillierten Planung kein Weg vorbei.

Die passenden Räumlichkeiten schaffen

Am Arbeitsplatz wird ein Großteil der Tageszeit verbracht. Entsprechend wichtig ist es, Büroräume so zu gestalten, dass man sich gleichzeitig möglichst gerne dort aufhält und sich außerdem ganz auf die anstehende Arbeit konzentrieren kann. Vor allem den Bürostühlen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Denn gerade tagelanges Sitzen kann mittel- bis langfristig zu gesundheitlichen Problemen führen, wenn die Gestaltung der Büromöbel zu falschen Haltungen und Belastungen führt. Deshalb kommt es in entscheidender Weise darauf an, in Bezug auf die Sitzmöglichkeiten im Büro möglichst wenige Kompromisse aus Kostengründen einzugehen. Weniger Fehltage wegen Rücken- und Gelenkproblemen zahlen sich langfristig in jedem Fall in der Gesamtbilanz aus. Auch sonst sollte das Büro so gestaltet sein, dass man schnell und einfach Zugriff zu allen Arbeitsmaterialien und Unterlagen hat. Denn während der Arbeit ist Zeit tatsächlich Geld.

Technisch auf neuestem Stand

Von noch größerer Bedeutung für den Erfolg des neuen Unternehmens ist aber, dass die technischen Voraussetzungen ein erfolgreiches Arbeiten möglich machen. Ein wichtiger Baustein hierzu ist ein den Anforderungen entsprechendes Computernetzwerk. Gerade zu Beginn einer Unternehmung kann es sein, dass schnell ein Bedarf an der Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze besteht. Das verwendete Computersystem sollte daher flexibel schnell und einfach erweiterbar sein. Gleiches gilt für die Telefonanlage. Auch diese sollte bei einem späteren Wachstum der Firma schnell und einfach um weitere Nebenstellen erweiterbar sein. Im Hinblick auf Drucker, Kopierer und Faxgeräte kommt es darauf an, den Bedarf richtig einzuschätzen und die technische Ausstattung der Büroräume entsprechend zu gestalten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Schaffung von Stauraum für den Nachschub an Büromaterial. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn die Arbeit liegen bleiben muss, weil es an Papier, Toner oder anderen Materialien fehlt.

Die Kaffeeküche nicht vergessen

Zu Anfang ist kaum ein Unternehmen so groß, dass es gleich mit einer eigenen Kantine geplant werden muss. Eine Form der Versorgung sollte im Arbeitsalltag allerdings unter allen Umständen sichergestellt sein: die mit frisch aufgebrühtem Kaffee. Für viele Menschen ist das Heißgetränk vor allem bei der Arbeit praktisch unverzichtbar. Ein entsprechendes Augenmerk sollte darauf gerichtet werden, dass Kaffee jederzeit gekocht werden kann. Kaffeemaschinen unmittelbar am Arbeitsplatz hinterlassen dabei einen improvisierten Eindruck. Die neuen Räumlichkeiten der Firma sollten deshalb eine eigene Kaffeeküche beinhalten. In den letzten Jahrzehnten hat sich zudem der Kaffeegeschmack der Deutschen deutlich verfeinert. Um sich als Arbeitgeber abzuheben gibt es kaum eine bessere und einfachere Möglichkeit als die Anschaffung oder Miete einer professionellen Kaffeemaschine. Vom Aroma her ist frisch gemahlener Kaffee unschlagbar.

Bietet die Maschine dann noch Wahlmöglichkeiten hinsichtlich unterschiedlicher Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato, bleiben keine Wünsche mehr offen. Die Arbeitsatmosphäre wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit verbessern, wenn während der Kaffeepausen jeder Mitarbeiter seine Lieblingssorte nach Wahl aufbrühen lassen kann. Insofern kommt es bei der technischen Ausstattung im Betrieb nicht nur auf das passende WLAN sondern auch auf die richtige Getränkeversorgung entscheidend an.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt