Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Geldanlagen für Gründer – Lohnt sich Copytrading?

Bild: @ PublicDomainPictures, pixabay

Wer als Gründer über etwas Kapital verfügt, der kann natürlich auch dieses noch für sich arbeiten lassen, um in Form von Zinsen und Rendite einen zusätzlichen finanziellen Vorteil zu generieren. Doch gerade aufgrund der so niedrigen Leitzinsen scheint es aktuell kaum möglich sein, dieses Ziel über die herkömmlichen Anlagen zu erreichen. Als Alternative scheint sich gerade das Copytrading in ein gutes Licht rücken zu können. Doch lohnt sich diese neue Art des Handelns als Gründer überhaupt und was gilt es zu beachten?

Ist Copytrading eine Option?

Tatsächlich ist das Prinzip, welches sich dahinter verbirgt, denkbar einfach. Verschiedene Gruppen werden meist über die sozialen Netzwerke organisiert, von wo sie von einem oder mehreren Experten der Branche geleitet werden. Diese teilen der Gruppe nun ihre persönlichen Einschätzungen mit, wodurch diese die Möglichkeit bekommen, genau nach dem gleichen Prinzip zu investieren. Für Gründer hat dies zu Beginn den entscheidenden Vorteil, dass kein großes Fachwissen im Bereich von Aktien und Börse erforderlich ist. Parallel zur Leitung des eigenen jungen Unternehmens ist es daher nicht notwendig, sich auch noch mit diesem Thema zu befassen, was in Bezug auf das Zeitmanagement natürlich ein entscheidender Vorteil ist. Ein Konto bei einem Broker kann bereits innerhalb von kurzer Zeit angelegt werden und auch der Kauf der Finanzprodukte ist in den Zeiten des Internets denkbar einfach.

Der finanzielle Ausblick

Auf der anderen Seite kann jedoch nicht dafür garantiert werden, dass die entsprechenden Tipps am Ende wirklich in jedem Fall zu Gewinnen führen. Statistiken zeigen dennoch, dass die Einschätzungen der Experten in aller Regel zielführender sind, als dies bei unerfahrenen Privatanlegern der Fall ist. Auf lange Sicht werden die eigenen Geldanlagen beim Trading daher erfolgreicher sein, wie die eigenen Versuche auf diesem Gebiet. Dennoch gibt es auch hierbei ein gewisses Risiko, mit dem das Kapital angelegt wird. Für Gründer gibt es allerdings einige Tipps, mit denen es möglich ist, eine geeignete Strategie für das Copy Trading zu finden. Weitere Tipps finden Sie unter anderem auch unter www.copytrading-online.de, die sich sehr genau mit dem Thema auseinandersetzt, um den Besuchern möglichst tiefgreifende Informationen zu liefern.

Wie kann ich das Copytrading optimal nutzen?

Zu Beginn ist es für den Gründer wichtig, nicht das gesamte Eigenkapital beim Copytrading einzusetzen. Zwar kann dies langfristig sehr gut zu einer Rendite führen, doch auf der anderen Seite kann nicht ausgeschlossen werden, dass das eigene Anlageprodukt einmal im Wert fällt. Es ist daher von sehr großer Bedeutung, die ganze Zeit über eine gewisse Rücklage zu behalten, die für die finanzielle Sicherheit sorgt. Mit diesen Rücklagen sollte kein Risiko bei der Anlage eingegangen werden, denn es hängt schließlich auch die Zukunft des Unternehmens ein Stück weit davon ab. Stattdessen ist es besser, das Geld lediglich auf ein Tagesgeldkonto zu legen, um die Rate der Inflation ausgleichen zu können. Beim Copytrading geht es dann wiederum darum, eine gute Gruppe zu finden, die über einen seriösen Experten an der Spitze verfügt. Ein Indikator kann dafür unter anderem die Erfahrung von anderen Kunden sein, über die man sich direkt im Internet informieren kann. Gleichzeitig kann das Copytrading dazu genutzt werden, um sich selbst einige Erfahrungen anzueignen, um später immer mehr auch das eigene Bauchgefühl in die Entscheidung an der Börse einfließen zu lassen. Entspricht gleichzeitig auch das bevorzugte Handelsprodukt den eigenen Vorstellungen, so steht der erfolgreichen Anlage für Gründer nichts mehr im Wege.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt