Einsatz von E-Learning im Unternehmen

Bild: @ sandra_schoen, pixabay

Gerade in größeren Unternehmen ist der Einsatz von E-Learning und E-Learning-Software sinnvoll: E-Learning unterstützt – individuell auf das Unternehmen zugeschnitten – die vom Mitarbeiter selbst gesteuerte Vermittlung von Know how, insbesondere Basiswissen, das interaktiv selbstständig erlernt werden kann. Damit werden wertvolle personelle Ressourcen entlastet.

Doch was ist E-Learning genau?

Unter E-Learning versteht man eine zumeist interaktive Software, die die Lernprozesse digital unterstützt. Man bezeichnet diese Vorgehensweise auch als computerbasiertes Lernen. Kennzeichen von E-Learning können sein:

  • Interaktive Aneignung von Wissen: Der bzw. die Lernende kann sich selbstständig am PC Wissen aneignen und wird beispielsweise durch Testfragen am Ende einer Lektion vom System geprüft, ob alles verstanden wurde.
  • Einsatz von Multimedia: E-Learning-Software bietet nicht nur passive Wissensaneignung über Texte an, sondern kann multimedial eingesetzt werden. So können beispielsweise Videos oder Audios eine vielfältige Möglichkeit darstellen, Wissen und Verständnis für die Materie zu vermitteln.
  • Des Weiteren kann es dem User ermöglicht werden, sich über eine Plattform mit anderen auszutauschen, so dass individuell auf Fragen der Teilnehmer eingegangen werden kann.

Welche Software steckt hinter E-Learning?

Einerseits gibt es „vorgefertigte“ Software (Lernsoftware, die als computerbased training bezeichnet wird), und die vom Unternehmen vorgefertigt käuflich erworben werden kann. Ein Beispiel hierfür kann das Erlernen von Business Englisch sein.

Will ein Unternehmen spezifisch auf die eigenen Anforderungen eine Lernsoftware entwickeln, basiert diese auf sogenannten Autorensystemen. Autorensysteme dienen als Entwicklungsumgebung, um individuelle Lerninhalte für die Mitarbeiter zu erstellen. Gerade, wenn ein Unternehmen verschiedenste Anwendungen in diesem Bereich benötigt, werden oft Spezialisten für den Bereich E-Learning gebraucht, wie Sie sie beispielsweise bei StepStone finden.
Die E-Learning-Software bietet die Basis für die Umsetzung des Lernkonzepts und ermöglicht es, zusätzliche intermediale Bausteine einzufügen.

Vor- und Nachteile von E-Learning

Die Vorteile des Einsatzes einer E-Learning-Software sind beispielsweise:

  • Der User kann sich individuell und eigenständig in seiner Geschwindigkeit Wissen aneignen.
  • Durch sinnvolle Videos und Animationen können Inhalte anschaulich vermittelt werden.
  • Es werden mittelfristig personelle Ressourcen eingespart, um Mitarbeiter/innen in bestimmte Wissensgebiete einzuarbeiten.
  • Der User kann Inhalte nachschlagen, ohne sich vor anderen zu „blamieren“.

Als Nachteile werden unter anderem angesehen:

  • Bei der Erstellung muss auf didaktische Wissensvermittlung geachtet werden, oft wird nur die Technik im Vordergrund gesehen. D.h. der Ersteller der Software benötigt technische und pädagogische Kenntnisse.
  • Ggf. kann anhand der Kontrollfragen nur unzulänglich das tatsächlich vermittelte Wissen und Verständnis nachgeprüft werden.
  • Das E-Learning ist unpersönlicher als beispielsweise die Teilnahme an einem Seminar.

Insgesamt gesehen kann E-Learning ein gutes, zusätzliches Mittel der Wissensvermittlung angesehen werden.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2016 Internetagentur Fit-für-den-Markt