Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

E-Mail-Marketing im Aufwind

E-Mail-Marketing boomt in Deutschland und wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen – das ergab eine Umfrage des Internetverbandes eco unter 172 Marketingexperten. 77 Prozent geben dabei an das E-Mail- und Content-Marketing ganz oben auf ihrer Werbeagenda stehen – 46 Prozent werden dafür im laufenden Jahr ihr Marketing-Budget sogar erhöhen. Weit weniger investieren Unternehmen in Marketingmaßnahmen, die in den vergangenen Jahren boomten – so nimmt die Investitionsbereitschaft im Social-Media- und Mobile-Marketing im Vergleich zum Vorjahr deutlich ab und verliert dadurch an Relevanz.

Worauf es ankommt

Verschickt werden Marketing-Mails als Newsletter oder Angebotshinweise mit Informationen über aktuelle Preise, Events oder wichtige Geschehnisse. Die höheren Marketingbudgets sollen dabei allerdings nicht unbedingt die Masse an Werbe-Mails erhöhen, sondern auch die Qualität der Nachrichten fördern. Dabei wird sich vor allem das Aussehen und der Inhalt dieser Mails ändern: Die einfachen Werbebotschaften oder Hinweise von früher werden heutzutage als störend empfunden oder gleich als Spam herausgefiltert. Daher gewinnen in Zukunft wahrscheinlich professionelle Mail-Domains, Hyperpersonalisierung und künstliche Intelligenzen an Bedeutung.

  • Für ein professionelles E-Mail-Marketing benötigen die Anbieter spezielle Business E-Mail-Konten und Domains, die solche Massen an Mails versenden und verwalten können. Entsprechende Produkte können beispielsweise über einen spezialisierten Anbieter wahrgenommen werden, der sowohl die Performance, als auch die Kapazitäten für das E-Mail-Marketing bietet. Nötig werden solche Mail-Konten auch wegen des Spamschutzes vieler Postfächer, die Massen-Mails von kostenlosen oder unseriös erscheinenden Anbietern aussieben. Wer seriös erscheinen möchte, sollte daher zuerst in eine entsprechende E-Mail-Domain investieren, um sich so als seriöser Werbetreibender zu erkennen zu geben.
  • Heutige Werbe-Mails haben zunehmend über eine sogenannte Hyperpersonalisierung inne. Dabei ruft die E-Mail-Software Daten der Kunden ab und kreiert damit eine einzigartige und optimierte Nachricht für den jeweiligen Kunden. So kann aus persönlichen Angaben und dem Kaufverhalten eine Mail kreiert werden, die ausschließlich relevante Angebote oder Informationen enthält. Werden solche Systeme erst einmal flächendeckend verwendet, gehören nervige und unpersönliche Spam-Mails der Vergangenheit an.
  • In Zukunft werden solche Nachrichten nicht nur an die jeweiligen Kunden angepasst, sondern können auch deren Wünsche und Bedürfnisse vorhersagen – Predictive Marketing nennt sich diese Methode. Auf Grundlage der Kundendaten sowie speziellen Algorithmen können wahrscheinliche Käufe vorhergesagt und im E-Mail-Marketing beworben werden. Darüber hinaus kann der Algorithmus ermitteln, wann der perfekte Zeitpunkt für eine solche Mail gekommen ist, wodurch sie dem Kunden zum richtigen Zeitpunkt zugesendet wird.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt