Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Einem Produkt den richtigen Aufdruck geben: Etikettieren und kennzeichnen heißt die Lösung

Bild: © Hans, pixabay.de

Dem Produkt oder Artikel einen Namen oder auch eine Kennzeichnung geben zu können, ist Gold wert. Denn schon bei der kleinsten Verwechslung oder beim geringsten ungewollten Vertauschen eines Artikels kann das größte Chaos im noch so kleinen Betrieb entstehen. Ohne Etiketten und Labels läuft heutzutage nichts mehr. Egal ob sie nun mit dem bloßen Auge erkennbar sein müssen, oder sich zur Vereinfachung von Sortierung, Lagerung und Lieferung mit Lesegeräten erkennbar machen können. Fakt ist, dass durch simple Etikettierungen und Kennzeichnungen die gesamte Organisation eines Betriebes und ein reibungsloser Ablauf garantiert werden können und zudem das noch unbekannte Produkt plötzlich ein Gesicht und einen Namen bekommt.

Schärfe, Tiefe und Lesbarkeit

Labels, egal welcher Größenordnung, müssen allesamt eine wichtige Voraussetzung garantieren: Sie müssen deutlich lesbar und erkennbar sein. Nicht nur beim Scannen des jeweiligen Artikels oder auch Produktes soll die Lesbarkeit eindeutig sein, sondern auch das mit dem bloßen Auge sehen und lesen können, muss auf jeden Fall berücksichtigt werden. Ist das nicht der Fall, nützt jegliche Etikettierung und Kennzeichnung nichts. Und ist nur ein Produkt nicht erkennbar, kann alleine dadurch je nach Größenordnung des Unternehmens und der Produktmenge von nur einer Produktlinie das blanke Chaos entstehen.

Die Schärfe, Tiefe und Lesbarkeit der Labels und Etiketten müssen auf jeden Fall absolut gegeben sein. Die Haltbarkeit und Qualität des Etikettendrucks ist ebenfalls von großer Bedeutung. Nässe, Abrieb und starke Beanspruchung durch unterschiedliche Witterungsverhältnisse beispielsweise, dürfen einem guten Etikett nichts anhaben. Deshalb sollte man sich als zuverlässigen Partner für den hochwertigen Druck auch eine gute sowie professionelle Etikettendruckerei aussuchen. Sie sollte über ein großes Know-How diesbezüglich verfügen und eine Vielfalt an unterschiedlichen Möglichkeiten für verschiedene Varianten zur Etikettenbedruckung aufweisen können. Bei dem zuvor verlinkten Anbieter Label Network beispielsweise, findet man unter dem Reiter Etikettendruckerei alle wichtigen Infos, die man hierfür benötigt. Ob Profi-Offsetdruck, der wasserlos durchgeführt wird und einen Flachdruck mit Silikonbeschichtung vorweist, oder auch dem preiswerteren Buchdruck, der zu dem klassischen Hochdruck gehört, die auch als Klischee bekannt ist. Diese und viele weitere Möglichkeiten des Etikettendrucks für unterschiedliche Zwecke sind hier möglich.

Dem Produkt ein Gesicht geben

Jedes Produkt benötigt ein Gesicht. Ein schönes, auffälliges und doch zurückhaltendes Label ist das A und O eines Produktes, sobald es zum Verkauf quasi an die Öffentlichkeit geht und für jeden Menschen greifbar und vor allem sichtbar wird. Erst dann steht der Name fürs Produkt, dessen Inhalt und sogar Betriebsphilosophie. Namensfindung und auch Namensgebung sind nicht selten entscheidend für den Erfolg eines einzigen Produktes. Ja nach Anwendung und Branche ist es umso wichtiger, unter den vielen Konkurrenten und der Masse unter Umständen auffallen und sich absetzen zu können. Ein Label sollte alles sagen, nichts verschweigen, durch Einzigartigkeit glänzen, leicht und schnell lesbar und erkennbar sein. Die jeweiligen Etiketten und Labels müssen demnach je nach Verwendung Witterungsverhältnissen jegliche Art, Hitze und Kälte gleichermaßen gut widerstehen können. Umso wichtiger ist es als, bei der Wahl der Etikettendruckerei auf gute und hochwertige Qualität zu setzen, denn nur so entstehen gute Labels, die auch bei Wind und Wetter ihre Dienste tun und deutlich lesbar und erkennbar bleiben.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt