Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Gewerbliche Web-Anwendungen im Visier von Hackern

Inhalt dieser Seite zum Thema Conversion: Der letzte Kanal gewinnt?:

HP-Studie über Cyber-Security

HP hat den „2011 Top Cyber Security Risks Report” veröffentlicht. Der aktuelle Report zeigt, dass sich die Zahl der Angriffe aus dem Internet in der zweiten Jahreshälfte 2011 mehr als verdoppelt hat. Allerdings sollte man bedenken: eine große Anzahl von erfolgreichen Angriffen werden nicht gemeldet und bleiben so für die Sicherheitsbranche verborgen.

Bislang wurde angenommen, dass die Zahl der aufgedeckten Sicherheitsverletzungen den aktuellen Stand der Cybersecurity in Unternehmen wiedergeben würde. “Um Organisationen vor einem breiten Spektrum von Attacken zu schützen, hat HP ein weltweites Netzwerk von Experten aufgebaut, die nach unveröffentlichten Fällen suchen”, so Michael Callahan, Vice President, Worldwide Product and Solutions Marketing, Enterprise Security Products bei HP. „Die Erkenntnisse dieser Forschungsgruppe werden in die Sicherheitslösungen von HP eingebaut und reduzieren so aktiv Risiken für die Unternehmens-IT.”

Gewerbliche Web-Anwendungen im Visier von Hackern

Gewerbliche Anwendungen sind immer noch im Focus der Hacker und Cracker, jedoch sank die Zahl der gemeldeten Fälle gegenüber dem Vorjahr um 20%. Der Rückgang beruht auf verschiedenen Faktoren, zum Beispiel auf der Entstehung eines geschlossenen Markts für den Austausch von Informationen über Sicherheitsanfälligkeiten. Und Apps und Online-Shops werden vermehrt in Eigenentwicklung hergestellt, hier ist es schwer zu entscheiden und zu sehen, wie anfällig die Software ist.

Grund zur Entwarnung besteht jedenfalls nicht, denn laut HP waren ca. 36 Prozent aller Angriff auf gewerbliche Web-Anwendungen abgezielt. 86 Prozent aller Online-Anwendungen stehen in der Gefahr einer sogenannten “Injection-Attacks” zum Opfer zu fallen, also dem Zugriff von Hackern auf interne Datenbanken über eine Webseite.

Web Exploit Toolkits waren 2011 sehr beliebt. Diese Tools sind Werkzeugkästen mit denen ein Virus ohne komplexe Programmierarbeit erstellt werden können. Beispielsweise wird das Blackhole Exploit Kit von den meisten Cyber-Kriminellen genutzt. Es erreichte Ende November 2011 eine ungewöhnlich hohe Infektionsrate von mehr als 80 Prozent.

Zum Download der HP-Studie

Der ganze HP-Bericht befindet sich als englisches PDF auf der Homepage von HP.

 

Sie benötigen einen eigenen (neuen) Internetauftritt?

In einer persönlichen Beratung stellen wir Ihnen gerne ein auf Sie zugeschnittenes Konzept für Ihren Internetauftritt bzw. zur Online-Vermarktung Ihrer Website vor.

Internetauftritte

Erstellung Internetauftritte

Erstellung Internetauftritt
Benötigen Sie einen Internetauftritt, mit dem Sie Geld verdienen können? Wir verfügen über die entsprechende Erfahrung.

mehr

Online-Shops

Erstellung Online-Shops

Erstellung Online-Shop
Individuelle Online-Shops die Sie darin unterstützen, Ihre Produkte erfolgreich zu verkaufen.

mehr

Online-Marketing

Online-Marketing Beratung

Online-Marketing
Sie möchten Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen über das Internet besser vermarkten?

mehr

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Lesen Sie auf unserer Seite Preise und Auszeichnungen, wie Sie uns vertrauen können.

Beratung in Sachen Internetauftritt

Beratung zu Internet und Online-Marketing

Benötigen Sie als Gründer oder Jungunternehmer

  • einen neuen Internetauftritt
  • laufende Optimierung Ihres Internetauftritts
  • Beratung in Sachen Internet und Online-Marketing?

Unsere Internetagentur verfügt über nachweisbare Erfolge in Sachen Internetauftritte, Online-Shops, Usability und Online-Marketing!

Ja, ich möchte einen kostenlosen Rückruf      durch die Internetagentur Fit für den Markt, um die Möglichkeiten einer erfolgreichen Zusammenarbeit zu besprechen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt