Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Gründung von Migranten – Probleme und Rechtsansprüche

Hemmnisse und Probleme bei Gründungen von Migranten

Herausgeber der Untersuchung: Institut für Mittelstandsforschung Bonn

In dieser 54-seitigen Untersuchung werden Ursachen und Folgen bei Gründungen von Migranten untersucht. Im Resümee finden Sie Handlungsempfehlungen und Rechtsanspruchsänderungen ab 1.4.2012.

Inhalt dieser Seite zum Thema Gründung von Migranten:

Kurze Zusammenfassung der Untersuchung

  1. Ausgangslage
  2. Berufsständische Regelungen hemmen, verhindern aber kaum Gründungen
  3. Finanzierungsprobleme hindern Migranten häufiger an der (zügigen) Umsetzung ihrer Gründungspläne
  4. Migranten und nicht Zugewanderte sind mit weitgehend gleichen Gründungsproblemen konfrontiert
  5. Die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für Bürger der osteuropäischen Beitrittsländer wird deren Gründungsaktivitäten einschränken
  6. Inkrafttreten des Gesetzes zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen am 1.4.2012 = Rechtsanspruch auf die Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen für EU-Bürger und sogenannte Drittstaatsangehörige, sofern dieser im Zuständigkeitsbereich des Bundes liegt.

Download der Broschüre zu Gründungen durch MIgranten

Hier beim Institut für Mittelstandsforschung können Sie diese empirische Untersuchung herunterladen:

Hemmnisse und Probleme bei Gründungen durch Migranten

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie im Web – ohne Gewähr – recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 90 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Neueste Tweets

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Und das vielleicht auch:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt