Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Mit Miethäusern das eigene Business starten

Wohl zurzeit nicht das beste Beispiel, aber Donald Trump hat sich mit seinen Immobilien ein Imperium aufgebaut und ist dadurch Multimilliardär geworden. Viele besonders junge Menschen träumen davon, irgendwann mal viel Geld mit Immobilien zu verdienen. Ganz so einfach ist es dann doch leider nicht. Besonders das Eigenkapital und die Kreditwürdigkeit bei der Bank machen dem ganzen oft einen Strich durch die Rechnung. Ein Haus kaufen in München kann z.B. auch daran scheitern, dass man überhaupt gar keine freie Immobilie findet, weil sie gar nicht auf dem freien Wohnungsmarkt ausgeschrieben werden.

Immobilie finanzieren ohne Eigenkapital

Nicht jede Bank bietet Immobilienfinanzierungen ohne Eigenkapital an. Besonders die Banken mit besonders günstigen Konditionen fallen hier meist raus. Es wird ein Tilgungssatz bei der Eigenheimfinanzierung mit 0 € Eigenkapital von 3 % empfohlen. Umso höher die Tilgungsrate, umso kürzer dauert die Tilgung. Wer im Jahr 2017 noch einen günstigen Zinssatz erwischt, sollte diesen auf jeden Fall festschreiben lassen, weil es sonst zu einem bösen Erwachen kommen kann, wenn die Zinsen in den nächsten Jahren ansteigen.

Jeder, der eine Immobilie ohne Eigenkapital finanzieren möchte, sollte möglichst schuldenfrei sein. Bei einer Eigenheimfinanzierung kann man als Faustregel sagen, dass alle Kredite zusammen nicht mehr als 40 % des Nettoeinkommens ausmachen sollten. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte es bei der ersten Anlagenimmobilie genau so sein. Man kann allgemein sagen, dass man eine Immobilie ohne Eigenkapital finanzieren kann. Das ist aber mit sehr hohem Risiko verbunden und sollte am besten nur gemacht werden, wenn man ein einigermaßen gutes und möglichst sicheres Einkommen hat.

Bei einer Finanzierung ohne Eigenkapital muss man eventuelle Mietausfälle immer mit einkalkulieren. Auch andere Zwischenfälle wie Mietnomanden oder eine kaputte Heizung können vorkommen. Schneller als man gucken kann, hat die Bank das Haus dann zur Zwangsversteigerung frei gegeben, wenn man die Kosten nicht mehr begleichen kann. Ein Mietausfall ist der größte Renditekiller schlechthin. Deswegen sollte man genau gucken, welche Mieter man annimmt und welche lieber nicht. Leider kann man den Menschen immer nur vor den Kopf schauen.

Gebiete, in denen die Infrastruktur schlecht ist, sollten für eine Investment vermieden werden. In diesen Lagen sind Mietausfälle häufig zu beobachten. Um sicher zu gehen sollten Sie darauf achten, wie der neue Mieter finanziell aufgestellt ist. Wer Ihnen keine Auskunft geben will, hat meistens auch etwas zu verheimlichen und Sie sollten auf den nächsten potentiellen Mieter zurückgreifen.

Besonders wichtig ist, dass man sich über Immobilien schlau macht. Dazu gehören Bücher, aber auch das Internet kann eine gute Quelle sein. Wie überall im Leben sollten Sie nichts kaufen, wovon Sie keine Ahnung haben.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie im Web – ohne Gewähr – recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 90 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt