kfw-Gründercoaching Deutschland

Inhalt dieser Seite zum Thema kfw-Gründercoaching:

Endlich ist die Gründung vollzogen, Sie starten in Ihre Selbständigkeit. Und dann treten auch schon die ersten Fragen auf: wie geht es weiter mit Marketing und Vertrieb? Was habe ich bei der Buchhaltung zu beachten? Was tun, wenn die notwendige Liquidität nicht vorhanden ist? Aber auch wenn Sie bereits länger am Markt sind, tauchen oft neue Fragestellungen auf. Hier geht es dann um Wachstum, neue Investitionen und deren Finanzierung oder die Geschäftsentwicklung ist ins Stocken geraten und ernste Probleme sind zu lösen. Wie schön, wenn man dann einen erfahrenen Ansprechpartner an seiner Seite hat, mit dem man alle wichtigen Themen besprechen kann und der einem mit Rat und Tat zur Seite steht.

Das Kfw-Gründercoaching Deutschland bietet Ihnen in den ersten 2 Jahren nach der Gründung die Möglichkeit, über eine geförderte Unternehmensberatung eine solche Unterstützung zu erhalten!

Wer kann ein Kfw-Gründercoaching beantragen?

  • Existenzgründer/innen, die hauptberuflich gewerblich oder freiberuflich tätig sind
  • Unternehmensnachfolger/innen
  • Geschäftsführer/innen, die eine Unternehmensbeteiligung übernommen haben
  • Kleine und mittlere Unternehmen in den ersten 2 Jahren nach der Gründung, wenn sie ihre Existenz festigen möchten

Welche Inhalte werden gefördert?

Förderfähig sind alle Maßnahmen zu finanziellen oder organisatorischen Themen:

  • Vorbereitung und Durchführung von Finanzierungsgesprächen mit der Bank oder anderen Geldgebern
  • Optimierung von Außenauftritt und Werbematerialien
  • Konzepterstellung für den Vertrieb
  • Preiskalkulation
  • Überarbeitung der Konditionen für Einkauf / Verkauf
  • Optimierung der Organisation oder von betrieblichen Abläufen
  • Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Kenntnissen zu Buchhaltung, Controlling u.ä.
  • Einführung eines Controllings u.ä.

Wie sehen die Förderbedingungen aus?

  • Neue Bundesländer (ohne Berlin und Region Leipzig):
    • Sie erhalten einen Zuschuss von 75 % des Beraterhonorars
    • Beratungsumfang bis max. 4.000 €, förderfähiges Tageshonorar bis 800 €
    • Förderbetrag: max. 3.000 €
  • Alte Bundesländer, Berlin und Leipzig:
    • Sie erhalten einen Zuschuss von 50% des Beraterhonorars
    • Beratungsumfang maximal bis 4.000 €, förderfähiges Tageshonorar bis 800 €
    • Förderbetrag: max. 2.000 €

Und diese Kosten übernehmen Sie:

  • Ihren Eigenanteil (also 25% bzw. 50% ) des Beraterhonorars
  • die Fahrtkosten des Beraters
  • sonstige Nebenkosten des Beraters
  • die Mehrwertsteuer des gesamten Rechnungsbetrags

Allerdings ist das Förderprogramm in der beschriebenen Form nur noch in 2015 zu beantragen. Ab dem kommenden Jahr sollen neue Förderprogramme, dann über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und nicht mehr über die KfW, gelten.

Wie funktioniert die Antragstellung?

  • Sie wählen einen Berater aus der Beraterbörse der Kfw aus, der für die Beratung zugelassen ist.
  • Sie erfassen online Ihren Antrag auf Beratung und
  • Legen diesen bei Ihrem Regionalpartner vor, der die Voraussetzungen prüft und bei der KfW einreicht.
  • Die Kfw prüft Ihren Antrag und schickt Ihnen die Zusage.
  • Nun können Sie mit dem ausgewählten Berater einen Beratervertrag abschließen und die Beratung beginnen. Die Beratung muss innerhalb von 6 Monaten abgeschlossen werden.
  • Nach Abschluss der Beratung, erhalten sie einen schriftlichen Abschlussbericht von Ihrem Berater und die Rechnung
  • Sie reichen die erforderlichen Unterlagen (Schlussverwendungsnachweis, Beraterrechnung, Nachweis der Zahlung des Eigenanteils) zur Abrechnung bei der KfW ein, die nach Prüfung der Unterlagen den Zuschuss auszahlt.

 

Gründungszuschuss

Fördermittel Gründungszuschuss

Gründungszuschuss

Informieren Sie sich über den Gründungszuschuss – ein nicht rückzahlbares Fördermittel vom Staat.

mehr

Fördermittel-Beratung

kfw Gründerkredit

Fördermittel-Beratung

Benötigen Sie für Ihr Gründungsvorhaben bzw. für Ihr Jungunternehmen Beratung zu Fördermitteln?

mehr

kfw-Gründercoaching

kfw Gründercoaching

Nutzen Sie als Gründer/in einen qualifizierten Coach, der Ihnen in der Anfangsphase Ihrer Existenzgründung zur Seite steht, z.B.

  • bei der Erstellung eines Businessplans
  • bei Fragen zu Finanzierung und Fördermitteln
  • zu Marketing- und Vertriebsthemen u.v.a.m.

Unsere Berater verfügen über langjährige Praxis in der Begleitung von Existenzgründern. Profitieren Sie von unserem Know-How!

Ja, ich möchte einen kostenfreien Rückruf      durch einen Berater von Gründerblatt nutzen, um Fragen zur Vorgehensweise und ggf. erforderlicher Beratung abzuklären:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2015 Internetagentur Fit-für-den-Markt