Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Selbstständigkeit: So überbrücken Sie Liquiditätsengpässe

Wenn Kunden ihre Rechnungen nicht fristgerecht bezahlen oder die Auftragslage für den nächsten Monat weniger rosig aussieht, dann kommen gerade kleine Unternehmen oder Einzelunternehmen schnell an ihre finanziellen Grenzen. Die eigenen Ausgaben und Rechnungen können dann nicht mehr bestritten werden. Um dennoch liquide zu bleiben, bieten sich verschiedene Kreditmöglichkeiten an.

Kontokorrentkredit für Selbstständige

Was für den Privatmann der Dispokredit, ist für das geschäftliche Unternehmen der Kontokorrentkredit. Er wird auch als Betriebsmittelkredit bezeichnet und dient dazu, Liquiditätsengpässe, die dadurch entstehen, dass Löhne und Gehälter oder sonstige betriebliche Ausgaben zu zahlen sind, Umsatzeingänge allerdings noch ausstehen, zu vermeiden. Der Kontokorrentkredit wird bei der Bank beantragt, bei der das Geschäftskonto geführt wird. Im Rahmen der vereinbarten Kreditlinie kann das Geschäftskonto überzogen werden. Die Rückzahlung gestaltet sich wie bei einem normalen Rahmenkredit sehr flexibel, allerdings liegen die Sollzinsen ähnlich wie beim privaten Dispokredit hoch. Dieser Kredit eignet sich daher nur als vorübergehende Zwischenfinanzierung für überschaubare kleinere Beträge.

Rahmenkredit von Direktbanken

Die Zinskonditionen, die ein „normaler“ Rahmenkredit, wie ihn Direktbanken anbieten, aufweist, liegen deutlich unter dem Zinssatz, der für den Kontokorrentkredit berechnet wird. Somit ist er auch eine Alternative bei höheren Summen und für eine längerfristige Überbrückung von Liquiditätsengpässen. Der Kreditrahmen wird entsprechend der Bonität und den Umsatzzahlen des Unternehmens festgelegt. Innerhalb der Kreditlinie kann der Kreditnehmer beliebige Beträge verfügen, ebenso ist er in der Rückzahlung relativ flexibel. Meist werden zur Sicherheit jedoch monatlich zu zahlende Mindestbeträge vereinbart. Der Kreditnehmer kann auch die verfügte Summe auf einmal ausgleichen. Zinsen werden nur für in Anspruch genommen Beträge berechnet.

Kleinkredit als Ratenkredit von Direktbanken und anderen Anbietern

Einige Direktbanken haben den Kleinkredit für Selbstständige und Freiberufler im Angebot, wie dieser Vergleich zeigt, der für Beträge bis 5.000 Euro eine Alternative zum Rahmen- oder Kontokorrentkredit sein kann. Dieser Kredit ist nicht an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden. Wie bei jedem Kredit sind Einkommen und Bonität ausschlaggebend. Der Kleinkredit wird als Ratenkredit mit bonitätsabhängigen oder bonitätsunabhängigen Zinsen vergeben, die Laufzeiten sind eher kurz gehalten.

Kleinkredite, die in monatlichen Raten zurückzuzahlen sind, werden auch von Online-Kreditvermittlungen für Selbstständige angeboten. Gerade Kreditmarktplätze für Kredite von Privat, z.B. Auxmoney oder Lendico, kommen hier als Anlaufstellen in Frage, da die Kreditvergabe unbürokratischer als bei Banken verläuft und die Chancen auf einen Kredit für Selbstständige und kleine Unternehmen recht gut stehen. Die Kreditgeber sind ebenfalls Privatleute, die als Anleger auf diesen Plattformen registriert sind. Sie entscheiden nicht nur nach rein wirtschaftlichen Aspekten (Zinsrendite), sondern wägen vielmehr auf menschlicher Ebene mit Verständnis und Unterstützung für schwierige Situationen ab, ob sie in ein Kreditgesuch investieren.

Factoring – Schnelle Finanzierung durch Forderungsverkauf

Das Factoring, das in der betrieblichen Praxis eine Möglichkeit darstellt, um Liquiditätsengpässe erst gar nicht entstehen zu lassen, bezeichnet den Verkauf von Forderungen an ein so genanntes Factoringunternehmen. Dieses Unternehmen zahlt dem Factoringnehmer die Geldsumme der offenstehenden Forderungen direkt aus, so dass das Unternehmen liquide bleibt. Für die Rechnungskunden wird dann das Factoringunternehmen zum Gläubiger. Als Anbieter für das Factoring finden sich spezialisierte Unternehmen, die Laufzeit für diese Art der Finanzierung erstreckt sich meist über einen Zeitraum von 2 bis 5 Jahren. Allerding ist das Factoring auch mit höheren Kosten für Selbstständige verbunden, vor dem Forderungsankauf werden Bonitätsprüfungen der jeweiligen Rechnungskunden durchgeführt. Weitere Informationen auf den Seiten des Deutschen Factoring Verbandes e.V.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt