Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Perfektion als Standard – Der deutsche Mittelstand

Bild: @ geralt, pixabay

Mehr als 3,7 Millionen Unternehmen sorgen in Deutschland für einen breiten Mittelstand, der für die Wirtschaft absolut unverzichtbar ist. Insgesamt gehen Experten in diesen Tagen davon aus, dass es in etwa 15 Millionen Beschäftigte gibt, die dafür sorgen, dass in Deutschland die Wirtschaft auch im Mittelstand die ganze Zeit über am Laufen bleibt. Wie wichtig dieser Teil ist, zeigt sich unter anderem auch am jährlichen Umsatz von etwas mehr als zwei Millionen Euro, die dabei umgesetzt werden. Dabei war es genau dieser Mittelstand, die es in der Vergangenheit geschafft hat, für ein ständiges Wachstum zu sorgen, das dem ganzen Land den heutigen Wohlstand beschert hat.

Die Werte der Wirtschaft

Dabei ist diese Branche auch wirtschaftlich von großer Bedeutung, was unter anderem an den einstudierten Abläufen liegt, die sich im Laufe der Jahre etabliert haben. Dies zeigt sich daran, dass es inzwischen auch einige internationale Unternehmen gibt, die sich daran ein Beispiel nehmen möchten. Dabei waren es stets auch gewisse Prinzipien und Werte, die dafür sorgen konnten, dass der Erfolg auch über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg konstant geblieben ist. Stets liegt der Fokus dabei auf der Innovation, denn die Unternehmer haben schon früh erkannt, dass sich daraus ein echter Mehrwert generieren lässt. Auf der anderen Seite war dieses Streben stets mit der alten Tradition des Handwerks verbunden, die es in Mitteleuropa nach wie vor gibt. Inzwischen haben sich die Werte gewandelt und wurden zum Beispiel durch die hohen Ziele im Bereich der Ökologie und der Nachhaltigkeit weiter vorangetrieben.

Perfektion in vielen Bereichen

Am Ende ist es aber die Perfektion, die als zentraler Bestandteil des deutschen Mittelstands gesehen werden kann. Nur so kann gewährleistet werden, dass die vielen komplizierten Prozesse innerhalb der Unternehmen so flüssig und reibungslos ablaufen, wie wir dies bereits seit vielen Jahren gewohnt sind. Auf der anderen Seite kann diese Präzision auch aus einigen Beispielen in der Metallindustrie sehr gut nachvollzogen werden. Hier handelt es sich schließlich um einen Bereich, der darauf angewiesen ist, dass jeder noch so kleine Prozess bei der Arbeit bis auf den letzten Millimeter genau durchgeführt werden kann. Auf der Seite von http://bmk-baumann.de wird deutlich, dass die Kunden seit jeher von diesem besonderen Maß an Genauigkeit profitieren können, welches zugleich auch gewährleistet, dass sich die eigenen Ziele in die Tat umsetzen lassen. Gerade deshalb konnte ein Unternehmen wie Baumann Metallverarbeitung zu einem derart guten Ruf gelangen.

Der Mittelstand und die Politik

Tatsächlich wird nach wie vor über die klare Definition des Mittelstands in Deutschland gestritten. Der Kern der Wirtschaft setzt sich schließlich aus zahlreichen Tüftlern, Malochern und Visionären zusammen, die in so vielen unterschiedlichen Unternehmen aktiv sind. Selbst Konzerne, die inzwischen weltweit von großer Bedeutung sind, werden immer wieder dem klassischen Mittelstand zugeordnet. Dies liegt eben unter anderem auch daran, dass auch ein solches Unternehmen nur unter der Voraussetzung existieren kann, dass die einfachen Leute in den Zentralen die wichtigen Arbeiten übernehmen. Einer der wichtigsten Garanten, dass dieses fein ausbalancierte System in Zukunft weiter existieren kann, ist auch das Ausbildungssystem, das in Deutschland nach wie vor eine große Bedeutung hat. Als eine Hürde wird dabei noch immer die Meisterprüfung angesehen, die aber absolut notwendig ist, um in der Folge auch in gewerblichem Maßstab aktiv werden zu können. Experten sehen diesen Prozess als einen der wichtigsten Garanten dafür, dass die hohe Qualität der Exportprodukte weiter aufrechterhalten werden kann.

Die politischen Anpassungen

Der Mittelstand selbst strebt dagegen immer wieder nach einer geringeren Bürokratie und einer einfacheren Steuerlast. Von der Politik will jedes der Unternehmen dagegen möglichst in Ruhe gelassen werden, da dieser Bereich ohnehin stets etwas kritisch unter die Lupe genommen wird. Ob Forderungen wie höhere Abschreibungsraten in Zukunft erfüllt werden können, wird auch von der weiteren Entwicklung abhängen. Aufgrund der aktuellen Bestrebungen des Wachstums sind die Aussichten insgesamt aber sehr rosig, was gerade dem Mittelstand zugutekommt. Denn gerade in diesen Zeiten ist das Land auf den Kern der Wirtschaft angewiesen, der weiterhin den bestmöglichen Wohlstand für alle liefern und das stetige Wachstum auf lange Sicht aufrechterhalten soll.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie im Web – ohne Gewähr – recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 90 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt