Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Modernes Banking für Selbstständige

Der Zahlungsverkehr nimmt bei Selbstständigen und Freiberuflern eine besondere Rolle ein – beinahe täglich fallen Buchungen an. Lieferantenrechnungen, Personalkosten, Miete für die Geschäftsräume / Firmenfahrzeuge – ein separates Geschäftskonto ist daher für die meisten Selbstständigen unumgänglich. Besser früher als später sollte man sich daher informieren, welche Anforderungen modernes Banking für Selbstständige heute erfüllen muss.

Zeitliche Flexibilität

Professionelles, fortschrittliches Banking nimmt gerade bei Selbstständigen einen wichtigen Stellenwert ein. Dabei spielt die Größe des Unternehmens nicht mal eine entscheidende Rolle. Moderne Kontoführung ist schon längst nicht mehr an den Bankschalter gebunden, Online-Banking hat sich schon quasi als Standard durchgesetzt. Gerade für Unternehmer ein immenser Vorteil, da sich so alle Bankgeschäfte bequem von Schreibtisch aus durchführen lassen. Zudem ist man nicht an Öffnungszeiten oder Wochentage gebunden, um entsprechende Aufträge durchzuführen oder Buchungssalden abzurufen.

Online-Banking unausweichlich

Mit Online-Banking lässt sich der Zahlungsverkehr wesentlich flexibler gestalten als am Bankschalter. Unabhängig von Zeitpunkt und Ort lassen sich so alle nötigen Kontofunktionen durchführen. Mittels moderner Buchführungssoftware können Selbstständige zusätzliche Vereinfachungen erfahren. Jeder einzelne Geschäftsvorfall lässt sich mithilfe dieser Software in die Buchführung integrieren. Ein Jahresabschluss kann dementsprechend ganz einfach mit nur einem Knopfdruck erstellt werden. Doch worauf kommt es beim Anbieter von Online-Banking im Einzelnen an?

Welche Funktionen bietet Online-Banking?

Die einzelnen Online-Banking-Features unterscheiden sich teilweise je nach Anbieter. Grundsätzlich lassen sich jedoch alle Vorgänge, die man von normalem Banking kennt, auch online ausführen. Grundsätzlich sind das also folgende Funktionen:

  • Einsehen des Kontos (Kontostand / Abbuchungen)
  • Überweisungen tätigen
  • Daueraufträge in Auftrag geben
  • Elektronischer Kontoauszug
  • Abrufen von Umsätzen einer Kreditkarte

Des Weiteren bieten Anbieter von Online-Banking diverse Zusatzfunktionen wie Visualisierungen oder die Kopplung an ein Buchhaltungssystem.

Auf die Sicherheit achten

Wie bei allen Informationen, die man im Internet hinterlässt, kommt es auch beim Online-Banking darauf an, möglichst sicher im Netz unterwegs zu sein, um Betrügern keine Gelegenheit zu bieten Kontodaten auszuspähen. Die Zugangsdaten sollten beispielsweise um ein sicheres Passwort ergänzt werden. Bei der Übertragung der Daten sollte man zudem darauf achten, dass es sich um eine sichere Verbindung handelt. Erkennen kann man dies an einem https:// in der Adresszeile. Es empfiehlt sich auch keine öffentlichen Netze zu nutzen um Online-Banking zu betreiben, sondern auf das heimische / firmeneigene Netzwerk zurückzugreifen.

Beispiel: Commerzbanking

Ein besonders fortschrittliches Online-Bankingsystem ist beispielsweise das Commerzbanking der Commerzbank. Sowohl über herkömmliches Internet am PC als auch in einer mobilen Variante lässt sich das Online-Banking hier aufrufen. Die Startseite lässt sich für eine optimale Übersicht individuell an die Bedürfnisse des einzelnen Nutzers anpassen. Selbstverständlich werden auf der Startseite neben den Umsätzen auch alle Ein- und Ausgaben grafisch aufbereitet, es gibt Shortcuts für Überweisungen und vieles mehr. Die Bedienoberfläche ist auch für Laien im Online-Banking übersichtlich und selbsterklärend aufgebaut. Nachdem man sich mit seinen Zugangsdaten eingeloggt hat, kann man auf alle Funktionen des Onlinebankings zugreifen. Folgender Link führt zu weiterführenden Informationen rund um das Commerzbanking.

In der modernen Geschäftswelt, in der es ohnehin viel um Zeit geht, können sich Selbstständige keine zeitraubenden Wege zur Bank leisten. Am Online-Banking kommt heute kein Unternehmer mehr herum. Welcher Anbieter die jeweils besten Konditionen für einen Anbieter, lässt sich nur herausfinden, wenn man sich die verschiedenen Angebote anschaut und miteinander vergleicht.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt