Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Es lohnt sich, von Anfang an auf Nachhaltigkeit zu setzen


Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Ressourcenschonung sind in vielen Ländern und auch in Deutschland längst nicht mehr nur Trendthemen. Immer mehr Verbraucher kaufen gesunde, chemiefreie Bio- und Öko-Produkte und konsumieren Fair-Trade-Lebensmittel. Der Wunsch nach einem nachhaltigen Leben steht bei vielen Konsumenten an erster Stelle – hier legt besonders die junge Generation verstärkt Wert auf Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Das bestätigt so auch das Statistische Bundesamt Wiesbaden in einem sogenannten Indikatorenbericht:

„Inzwischen hat sich der Nachhaltigkeitsansatz als zentrales Prinzip in weiten Teilen der Politik und der Bevölkerung etabliert.“

Weniger ist mehr

Das hat selbstverständlich Auswirkungen auf das Kauf- und Konsumverhalten. So haben viele Verbraucher in den vergangenen Jahren das Motto „weniger ist mehr“ regelrecht zum eigenen Lebensstandard erkoren. Kunden kaufen deutlich bewusster und achten zunehmend auf den ganzheitlichen Produktionsprozess, also nicht nur auf die verwendeten Inhaltsstoffe, sondern zudem auch auf die ökologischen Kennzahlen des Herstellers.

Eine neue, nachhaltige Generation

Diese neue, nachhaltige Generation denkt und handelt anders als andere zuvor. Hier steht ein deutlich entschleunigter Lebensrhythmus im Vordergrund. Junge Menschen setzen neben der Nachhaltigkeit und dem Umweltschutz immer mehr auf eine ausgewogene Work-Life-Balance und auf ein entspanntes Familienleben mit Face-to-Face-Kommunikation. Aus diesem Grund besitzen viele junge Familien beispielsweise kein eigenes Auto mehr und greifen viel lieber auf das Car-Sharing-Prinzip zurück. Zudem stehen in Sachen Kosmetik und Körperhygiene ausschließlich mineralöl-, paraben-, parfüm- und silikon- sowie toxinfreie Produkte auf dem Einkaufszettel.

Eine neue Zielgruppe erschließen

Diese Beispiele verdeutlichen gut das Potenzial, welches das Thema Nachhaltigkeit mit sich bringt. Diese neue Generation von jungen Menschen mit ausgeprägtem Nachhaltigkeitsgedanken stellt eine ganz neue Zielgruppe dar, die es zu erschließen gilt. Gründer, die von Anfang an auf Nachhaltigkeit setzen, haben die Chance, nicht nur ihren eigenen Umweltgedanken zu leben, sondern dies auch mit den angebotenen Dienstleistungen und Produkten zum Ausdruck zu bringen.

Bild: mit freundlicher Genehmigung von lokay.de


Ausgezeichnete Gründungen – erfolgreiche Startups

Beispiele für erfolgreiche Gründungen gibt es viele. Ein Blick auf das Preisträger-Portfolio des Next Economy Awards  zeigt, dass Gründer, die sich den Herausforderungen des nachhaltigen Handelns stellen und innovative Geschäftsmodelle für soziale und ökologische Verbesserungen entwickeln, erfolgreich sind.

Ein weiteres Beispiel für den Erfolg nachhaltiger Unternehmen kommt aus der Druckbranche – erfahrungsgemäß ein schwieriges Feld auf den Gebieten des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit. 2004 war die Druckerei Lokay aus Reinheim in Hessen noch ein traditioneller Druckbetrieb. Durch die Umsetzung ambitionierter Umweltziele wurde die Druckerei bereits 2010 und noch einmal 2015 zur Umweltdruckerei des Jahres gekürt.

Bild: mit freundlicher Genehmigung von lokay.de

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie im Web – ohne Gewähr – recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 90 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt