Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Selbstfärbestempel: Praktische Bürohelfer

Auch wenn die meisten Schriftstücke heutzutage am PC erstellt werden, sind klassische Stempel noch immer ein unverzichtbares Arbeitsgerät in vielen Branchen. Selbst in Start-Ups und IT-Unternehmen gibt es nach wie vor eine nicht unerhebliche Anzahl an analogen Unterlagen. Gerade Vertragsunterlagen und vor allem amtliche Schriftstücke brauchen oftmals einen Stempel um als echt anerkannt zu werden. In vielen Kanzleien sind Eingangsstempel nach wie vor üblich und auch so erweisen sich Stempel bei so mancher Tätigkeit im Büroalltag als überaus nützliche Helfer, etwa als Adress-, Buchungs- oder Datumsstempel.

Einfache Erstellung

Dank des Internets ist es heute einfacher als je zuvor sich individualisierte Stempel anfertigen zu lassen. Die verschieden großen Stempel können mit Schrift oder Logos versehen werden und sind schnell versendet. Neben klassischen Stempeln aus Holz oder Kunststoff sind Stempel mit integriertem Stempelkissen besonders praktisch.

Diese Selbstfärbestempel benötigen, wie der Name bereits nahelegt, kein gesondertes Stempelkissen. Ein Druck auf den Stempel und der entsprechende Aufdruck befindet sich auf dem Papier. Das verhindert verschmierte Finger oder einen beschmierten Arbeitstisch, wie man es leider oft von klassischen Stempeln her kennt. Diese benötigen alle einen Stempelhalter – bei Selbstfärbestempeln ist dies nicht notwendig. Das integrierte Stempelkissen verschließt sich nach jedem Druck automatisch und lässt sich jederzeit problemlos nach-tränken oder austauschen. Ein Hersteller solcher Selbstfärbestempel ist die Firma Trodat.

Trodat Printy Line

Die Stempel der Trodat Printy 4.0 sind in Abmessungen von 15×7 mm bis 70×30mm erhältlich und eine gute Alternative zu herkömmlichen Holzstempeln. Für jeden Zweck, vom kleinen und praktischen Adressstempel, bis hin zum großformatigen Sonderstempel, findet sich also das passende Exemplar im Sortiment. Stempel der Trodat Printy Line erfüllen die höchsten Ansprüche sowohl an Qualität als auch Verarbeitung, was im modernen Büroalltag unabdingbar ist. Einige Funktionen sind sogar Trodat-eigene Patente. So hat jeder Stempel beispielsweise den patentierten Click-Out-Button, mit dem sich das Stempelkissen ganz bequem per Knopfdruck lösen und austauschen lässt. Für die nötige Standfestigkeit sorgen Gumminoppen an der Unterseite jedes Stempels, unbeabsichtigtes Stempeln kann durch eine Sperre verhindert werden und für eine millimetergenaue Positionierung sorgt das Sichtfenster eines jeden Trodat Stempels.

Ökologischer Aspekt

Die Trodat Printy Line wird zudem Klima-neutral hergestellt. Das bedeutet konkret, dass jeder Trodat Stempel der Linie 4.0 im Produktionsprozess 50 % weniger CO2 hinterlässt als das Vorgängermodell. Da nicht völlig CO2-neutral produziert werden kann, investiert Trodat zusätzlich in von dem WWF empfohlene Klimaschutzprojekte. Wer Trodat Stempel der Linie 4.0 einsetzt, leistet somit einen kleinen aber nicht unwesentlichen Beitrag zum Klimaschutz.

Aus Eingangs genannten Gründen wird es in naher Zukunft sicherlich nicht dazu kommen, dass gänzlich auf Stempel verzichtet werden kann. Es mag sein, dass irgendwann einmal ein Ersatz gefunden wird oder eine andere Technik zum Einsatz kommen wird, bis dahin wird man aber als modernes Unternehmen nicht an Stempeln vorbeikommen. Die Stempel der Trodat Printy 4.0 Line sind robuste, zuverlässige Stempel, die für den Dauereinsatz konzipiert worden sind. Wer qualitativ hochwertige Stempel für sein Unternehmen benötigt, ist mit dieser Stempel-Bauart gut beraten.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2016 Internetagentur Fit-für-den-Markt