Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Selbstständigkeit ohne Eigenkapital?

Viele Menschen haben eine Geschäftsidee, an die sie glauben und träumen von einer Selbstständigkeit. Doch gerade bei sehr jungen Menschen überwiegen häufig die Ängste und Zweifel, den Anforderungen einer Selbstständigkeit nicht gerecht werden zu können und im schlimmsten Fall nach einem Scheitern in die Schuldenfalle zu geraten. Ein weiteres Problem: Häufig mangelt es an entsprechendem Eigenkapital, um das Notwendigste für die Existenzgründung zu finanzieren. Doch unter bestimmten Voraussetzungen ist es auch möglich, sich ohne Eigenkapital selbstständig zu machen. Wie man vorgehen könnte und welche Tipps in einem solchen Fall berücksichtigt werden sollten, erfahren Interessierte im folgenden Beitrag.

Die Geschäftsidee ist das A und O

Unabhängig vom vorhandenen oder nichtvorhandenen Eigenkapital, hängen der Erfolg und auch das Zustandekommen einer Selbstständigkeit von der Geschäftsidee ab. Daher ist es für beabsichtigte Existenzgründer unverzichtbar, vorab eine Marktanalyse zu machen. Denn nur so lässt sich feststellen, ob überhaupt der Bedarf und die Nachfrage hinsichtlich des Produktes bzw. der Dienstleistung gegeben sind. Ist nämlich keine Nachfrage vorhanden oder die Konkurrenz zu groß, lohnt sich eine Bedienung des jeweiligen Sektors nicht. Wer sich diesbezüglich unsicher ist, sollte sich hierfür eine professionelle Beratung holen und sich diesbezüglich auch hinreichend informieren.

Einen Businessplan entwickeln

Wer sich ohne entsprechendes Startkapital selbstständig machen will, sollte sich über alle die ihn zur Verfügung stehenden Fördergelder informieren. Damit die Anträge auf staatliche Unterstützung möglichst vielzählig bewilligt werden, sind eine gute Vorbereitung und die Ausarbeitung eines Businessplans erforderlich. Denn nur wer seine Geschäftsidee genau erklären kann, hat Chancen auf entsprechende Förderprogramme und eine mögliche Selbstständigkeit trotz mangelnder finanzieller Rücklagen.

Eine weitere wichtige Empfehlung von Unternehmensexperten ist der Besuch eines Gründerseminars, welches vor allem für junge Existenzgründer gedacht ist, die über nicht genügend kaufmännische Erfahrung verfügen. In solchen Seminaren wird das nötige Wissen für eine Selbstständigkeit vermittelt und auf individuelle Fragen eingegangen. Wer einen überzeugenden Businessplan sein Eigen nennt und die Geschäftsidee auch ansprechend präsentieren kann, hat allgemeinhin gute Chancen, Fördergelder zu erhalten.

Fördergelder von Arbeitsagenturen

Wer arbeitslos ist und sich selbstständig machen möchte, kann von seiner Arbeitsagentur einen Gründungszuschuss erhalten. Allerdings wird der Antrag auf diesen Zuschuss häufig abgelehnt, da sich die Bewerber nicht gründlich genug vorbereiten und die Konzepte zur Selbstständigkeit oftmals nicht stimmig und ausreichend durchdacht sind. Wer Bereiche für seine Selbstständigkeit wählt, die nicht viel Eigenkapital erfordern, kann auch ohne entsprechende Finanzspritzen in die Selbstständigkeit gehen. Dazu gehören beispielsweise Tätigkeiten rund um das Internet, Reinigungsservices oder die Dienstleistung einer Haushaltshilfe.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt