Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Welche Seminare helfen mir bei der Firmengründung

Bild: © fudowakira0, pixabay.de

Meine berufliche Zukunft liegt in der Selbstständigkeit. Damit beginnt der Weg zum eigenen Unternehmen. Doch um ein eigenes Unternehmen erfolgreich zu führen, ist ein umfangreiches Wissen nötig. Das kann man sich mühsam erarbeiten oder von Profis vermitteln lassen.

Vom Angestellten zum Unternehmer ist es ein großer Schritt

Viele erfolgreiche Unternehmer waren in ihrem früheren Broterwerb Verkäufer, Mechaniker, Tischler oder Studenten. Sie sind heute Vorbild für viele andere, die es ihnen gleichmachen wollen. Sein eigener Chef sein, seine eigenen Entscheidungen treffen und die Zukunft selbst planen – das alles sind Argumente, die locken. Doch die berufliche Unabhängigkeit ist auch mit Herausforderungen verbunden.

Lernen für das eigene Unternehmen: Buchhaltung, Personalwesen und Organisation

Wer als gelernter Koch nicht länger in der Küche anderer stehen und lieber sein eigenes Restaurant führen möchte, braucht mehr als ein paar gute Rezepte. Buchhaltung, Personalverrechnung, Marketing, Mitarbeiterführung und anderes mehr muss man als Restaurantchef beherrschen, genauso wie das Geschehen in der Küche. Für letzteres hat man als Chef mitunter kaum noch Zeit. Denn auch um die Gäste und deren Wohlbefinden muss man sich als Chef persönlich kümmern.

Wer zeigt jungen Firmenchefs, was sie wissen müssen?

Wer aus dem Arbeits- oder Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit wechselt und selbst zum Arbeitgeber wird, merkt sehr schnell, dass ein gut funktionierende Verwaltung sehr wichtig ist. Genau in diesem Bereich sind viele Jungunternehmer noch unerfahren und lassen hier viel Potenzial liegen. Verhindern lässt sich das durch einschlägige Kenntnisse in Organisationsplanung und Personalpolitik.

Seminare durch Bildungsexperten: Firmengründung realisieren durch Weiterbildung

Die kann man entweder mühsam selbst oder in einem Seminar erwerben. Angebote an die Gründerszene gibt es jedenfalls reichlich, dazu zählen auch die Seminare bei der wbsakademie, die sich einen Ruf als Bildungsspezialist erworben hat. Der Vorteil liegt in dem umfangreichen Angebot solcher Bildungseinrichtungen und der Möglichkeit, einzelne Module aus dem Bildungsprogramm miteinander zu verbinden.

Was gibt es bei der Firmengründung konkret zu lernen?

Die Welt ändert sich rasch, alte Berufe und Branchen verschwinden und neue entstehen. Auch die internationalen Märkte rücken immer näher. Wichtig sind daher fundamentale Kenntnisse in der Betriebswirtschaftslehre. Wer Kontakte mit dem Ausland pflegt, muss zusätzlich entsprechende Sprachenkenntnisse besitzen, denn nicht überall wird Englisch gesprochen. Beherrschen sollte man auch die Grundlagen des Steuerrechts und der Sozialabgaben.
h2. Kenntnisse im Bereich Marketing und Personalwesen wichtig für Firmengründer

Arbeite ich alleine oder habe ich Angestellte? Soziale Kompetenzen sind im Umgang mit Menschen wichtig. Das gilt für den Umgang mit Geschäftspartner ebenso wie für Angestellte. Eine wichtige Frage ist auch: Wie sehe ich mein Unternehmen und wie sehen es andere? Marketing ist für den Erfolg eine wesentliche Komponente. Hier sollte man nichts dem Zufall überlassen und sich entsprechende Kenntnisse aneignen.

Tipp: In der Simulation die Abläufe im eigenen Unternehmen testen bevor man an den Start geht

Eine der herausragenden Entwicklungen moderner Software ist die Simulation kaufmännischer Prozesse in einer virtuellen Übungsfirma. In der Simulation können sowohl einzelne Abteilungen als auch ein Unternehmen als Ganzes konfiguriert werden. Der Clou an dem Programm ist dessen weiter Nutzungsbereich. Nicht nur zukünftige Chefs bekommen so ein Gefühl und Erfahrung für ihr Unternehmen, sie können damit auch ihre Mitarbeiter besser schulen. Angehende Chefs haben so die Möglichkeit, ihre Vorstellungen und Theorien in der virtuellen Praxis auf deren Tauglichkeit zu testen und sehen, worauf es in der Umsetzung tatsächlich ankommt.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt