Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Perfekter Sitzkomfort für gesundes Arbeiten

 

Manchmal hängt der Erfolg eines Geschäftstreffens vom Sitzkomfort der Bürostühle ab. Denn wer sich unwohl in seiner Haut fühlt, weil der Stuhl im Büroraum oder Konferenzzimmer beim Geschäftsgespräch äußerst unbequem ist, will eigentlich nur noch eines: So schnell wie möglich aufstehen und das Weite suchen. Tatsächlich ist es so, dass wenn ein potenzieller Geschäftspartner sich bei wichtigen Gesprächen außerordentlich wohl fühlt, auch eher kompromissbereit ist und schließlich auch eine höhere Verhandlungsbereitschaft aufzeigt.

Der Bürostuhl ist in jedem Unternehmen der Ort, an dem sich Mitarbeiter bis hin zur Geschäftsführung am häufigsten und längsten aufhalten. Ist dieser unbequem oder verursacht sogar Rückenbeschwerden, so ist nicht nur die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter beeinträchtigt, sondern es kann auch zu messbaren Arbeitsausfällen führen, die wiederum die Produktivität eines jeden Mitarbeiters deutlich mindern und dem Unternehmen schaden. Denn nur wer gut sitzt, kann auch dementsprechend gute Leistungen erbringen und sich richtig auf die Arbeit konzentrieren.

Bei der Einrichtung auf Bequemlichkeit setzen

Besonders wenn es sich um eine Unternehmensgründung handelt, bei der die Räumlichkeiten komplett neu gestaltet werden können, hat man als Gründer bei der Einrichtung eines jeden Raumes jede Menge Spielraum und die Fäden in der Hand. Während junge Start-Up Unternehmen meist auf modernes Design setzen, bedienen sich ältere Semester der schlichten und seriösen Einrichtungsstile. Dabei sollte in beiden Fällen die Sitzqualität, der Komfort und vor allem die gesunde Sitzposition eines jeden Bürostuhls eine ganz bedeutende Rolle spielen. Grundsätzlich sitzt ein Mitarbeiter rund acht Stunden mit nur kurzen Unterbrechungen am Schreibtisch und auf ein und demselben Stuhl. Ist dieser dem menschlichen Körper in Sitzposition nicht ergonomisch angepasst, können sich schon nach wenigen Wochen erhebliche Beschwerden im Wirbelsäulenbereich einstellen -insbesondere im Lendenwirbelbereich.

Rückenschmerzen- und Beschwerden sind in den meisten Fällen die Konsequenz schlechter Sitzposition im Arbeitsalltag. Arbeitsausfälle sind hier vorprogrammiert und in vielen Fällen können Betroffene ihre bisherige Arbeit nicht wieder aufnehmen. Ein ergonomisch geformter und designter Stuhl ist daher immens wichtig für die Produktivität eines Unternehmens und seiner Mitarbeiter.

Ergonomie und Sitzkomfort ist das Wichtigste

Bei der Wahl des geeigneten Bürostuhls sollte man nicht sparen und ausschließlich nach den preisgünstigen Varianten suchen. Hier gilt es Qualität als oberstes Gebot zu beachten. Schließlich sollte der Stuhl nicht nur eine lange Lebensdauer versprechen, sondern auch zudem nach den ergonomisch wichtigen Kriterien eines gesunden Sitzkomforts designt sein. Der Hersteller Trendline hat sich im Laufe der Jahre auf qualitativ hochwertige ergonomische Stühle für den Bürobedarf und auch für den privaten Bereich spezialisiert und bietet ein großes Repertoire an unterschiedlichen Modellen und Preiskategorien an. Hier kann man auf einen Blick gleich weiterführend über die äußerst praktischen und vor allem rückenschonenden Stühle für den täglichen Sitzkomfort informieren.

Auf gute und zertifizierte Qualität achten

Beim Kauf eines Bürostuhls sollte unbedingt auf das GS-Zeichen geachtet werden. Das Siegel wird grundsätzlich nur von zertifizierten Prüfstellen wie dem TÜV oder der Dekra vergeben und steht für geprüfte Sicherheit. Somit ist es ein wichtiges Aushängeschild für einen guten Schreibtischstuhl. Denn auch hier gibt es deutliche Qualitätsunterschiede zu beachten. Ebenso entspricht die Herstellung eines Stuhles nach DIN 4551 einer guten Qualität. Die Form des Stuhls sollte auf jeden Fall ergonomisch angepasst sein. Das Sitzen sollte dem Nutzer so angenehm wie möglich gestaltet werden und vor allem so rückenschonend wie es nur geht. Sitztiefe, Sitzbreite, Höhe der Rückenlehne, die Mechanik (verstellbare Funktionen) als solche, das Körpergewicht und die durchschnittliche Sitzdauer sollten beim Kauf eines guten Bürostuhls stets beachtet werden.

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt