Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Spezialisierte Führungskräfte finden

Bild: © geralt, pixabay


Für die Suche nach neuen Mitarbeitern – insbesondere spezialisierten Führungskräften – bieten sich verschiedene Wege an. So können aus dem näheren Umfeld und bestehenden Kontakten geeignete Kandidaten ermittelt werden. Auch ist es möglich, Personalagenturen mit der Suche nach einem geeigneten Kandidaten zu beauftragen. Gerade für Startups und Gründer stehen für solche Lösungen oft jedoch weder das nötige Kapital noch die Bekanntschaften zur Verfügung. Hier bietet sich im Internet eine dritte Alternative: Stellenangebote auf Jobportalen.

Einfach eine Suchanfrage online schalten

Auf diesen Portalen ist es möglich, für die Mitarbeitersuche Anzeigen zu schalten. Bewerber können daraufhin über die Website nach Jobangeboten suchen, und sich bei Interesse melden. Dies hat den Vorteil, dass Bewerber sich eigenständig über die Jobs informieren können. Für Firmen ist es ein Vorteil, dass neben der Erstellung der Anzeige kein weiterer Aufwand entsteht.

Vorteile von Internetportalen

Ein gutes Onlineportal für Jobanzeigen bietet eine suchmaschinenoptimierte Website. Diese ermöglicht eine hohe Trefferquote für Suchanfragen über Suchmaschinen. So kann für potentielle Bewerber der Zugang zur den Anzeigen der Firmen erleichtert werden. Für die Firmen bedeutet dies, dass eine höhere Anzahl potentieller Kandidaten darauf aufmerksam werden kann. Zudem sind solche Internetportale häufig vernetzt mit Partnerportalen, welche die Anzeigen ebenfalls ausstellen. Dies garantiert einen hohen Verbreitungsgrad der Anzeigen, wodurch sie eher von Bewerbern wahrgenommen werden können.

Auch die Darstellungsfähigkeit auf mobilen Endgeräten kann für eine Jobanzeige relevant sein. Suchen Bewerber beispielsweise über Tablets oder Smartphones nach Stellenanzeigen, kann eine nicht optimierte Darstellung die Suche erschweren. Eine Optimierung für verschiedene Endgeräte kann in diesem Sinne Vorteile für das Recruiting bieten.

Benutzerfreundlichkeit der Portale

Aus Sicht der Bewerber können gute Jobportale damit punkten, extra Serviceleistungen anzubieten. Solche können zum Beispiel Info-Mails sein. Auch eine benutzerfreundliche Oberfläche kann einen großen Unterschied zu anderen Portalen darstellen. Dies betrifft besonders die Suchfunktionen und die Sortierung der Treffer.

Für Arbeitgeber spiegelt sich die Benutzerfreundlichkeit eines Stellenportals zum Beispiel in den Verwaltungsoptionen bezüglich der erstellten Anzeigen wieder. Ist es möglich, selbständig die Anzeigen zu verwalten und bei Bedarf zu editieren, können Verwaltungskosten reduziert werden. Ebenfalls ist für den Arbeitgeber die benutzerfreundliche Oberfläche des Portals relevant, da hierüber eventuelle Verwaltungsmaßnahmen erfolgen müssen. Neben der Benutzerfreundlichkeit interessieren die Arbeitgeber jedoch natürlich auch die Preise.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Die Preise für die Erstellung einer Anzeige variieren je nachdem, welche Leistungen in Anspruch genommen werden sollen. Auf dem Jobportal stellenonline.de kann zum Beispiel ab 100 € ein „Top-Job“ Zugang erworben werden. Dieser bietet im Vergleich zu einem normalen Zugang Optimierungen, welche den Traffic auf die geschaltete Anzeige erhöhen kann. Es kann sich lohnen, solche Angebote in Betracht zu ziehen.

Im Vergleich mit Personalagenturen kann die Nutzung solcher Jobbörsen eine geeignete Alternative darstellen.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt