Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Ausgeglichen trotz Stress: Die Kunst, Feierabend zu machen

Wer selbständig ist und engagiert arbeitet, gerät schnell in eine Zwickmühle. Wie lassen sich berufliche Anforderungen und private Verpflichtungen sowie persönliche Ziele miteinander verbinden? Der Begriff Resilienz ist in aller Munde. Er bedeutet so viel wie „seelische Widerstandskraft“.

Abbildung 1: Eine starke Seele –Grundpfeiler der Resilienz.
Bild: @ TBIT, pixabay

Menschen, die fähig sind, sich trotz hoher Belastungen psychisch und physisch gesund zu erhalten, sind wahre Lebenskünstler. Sie schaffen es, ihr Leben konstruktiv zu führen und Belastungen und Entlastungen ideal zu kombinieren. Am Ende überstehen sie selbst heftige Krisen im Job oder privat verhältnismäßig unbeschadet. Resilienz ist es auch, was bei der vielzitierten Work-Life-Balance eine große Rolle spielt.

Lange Arbeitszeiten sind nicht das alleinige Problem

Um überhaupt in der Lage zu sein, Beruf und Privatleben sowie eigene Bedürfnisse und einen Hut zu bringen, müssen die Komponenten zur Vereinbarkeit verfügbar sein. Eine Studie der OECD unter www.oecdbetterlifeindex.org lässt darauf schließen, dass lange Arbeitszeiten gesundheitliche Auswirkungen haben. Unterm Strich gefährdet eine zu lange Arbeitszeit nicht nur die Gesundheit, sondern auf die Sicherheit im Straßenverkehr – und das nicht selten mit tödlichen Folgen. Stress mindert die Aufmerksamkeit und die Fähigkeit, sich zu regenerieren. Deshalb ist es wichtig, den Stress am Arbeitsplatz zu mindern oder den Umgang mit dem Stress zu verbessern. Welche Strategien gegen Stress helfen und wie sich Gesundheit und Karriere miteinander verbinden lassen ist eines der Kernthemen auf www.infoquelle.de.

Abbildung 2: Wenn der Stress geht, kann sich der Erfolg einstellen –
auch im Privatleben.
Bild: @ geralt, pixabay

Eine logische Konsequenz langer Arbeitszeiten ist, dass weniger Zeit zur freien Verfügung bleibt. Freizeit allerdings ist enorm wichtig, um sich psychisch und physisch zu stärken. Schauen Gründer und Chefs auf das Arbeits- und Freizeitverhalten von zufriedenen Angestellten, so werden Sie feststellen, dass die überwiegende Mehrheit fast 15 Stunden pro Tag für ihre Grundbedürfnisse aufbringt. Darunter fallen Essen, Schlafen sowie Freizeitaktivitäten. Freunde treffen, Zusammensein mit der Familie, Ausüben von Hobbys, Fernsehen oder spielen sind die liebsten Freizeitbeschäftigungen von ausgeglichenen Berufstätigen.

Feierabend haben und Feierabend machen – zwei Paar Schuhe

Die Kunst, die begrenzte Zeit, die zur freien Verfügung steht, sinnvoll und förderlich zu nutzen, beginnt damit, wirklich abzuschalten. Feierabend ist Feierabend. Leichter gesagt als getan? Betrachten wir es einmal so: Während der Arbeitszeit konzentrieren sich Gründer und Jungunternehmer stark aufs Tagesgeschäft. Sie gehen vollkommen in ihren Job auf und beschäftigen sich intensiv mit beruflichen Fragestellungen. Genauso intensiv sollten sie sich auch auf die freie Zeit einlassen. Nur wer in der Lage ist, Berufliches und Privates trotz der fordernden Selbstständigkeit voneinander zu trennen, kann die freie Zeit zur Regeneration nutzen.

Stärkende, gesundheitsförderliche Kompetenzen erwerben

Der zweite Schritt, Resilienz aufzubauen ist, gesundheitsfördernde Fähigkeiten zu schulen. Menschen mit einer ausgewogenen Work-Life-Balance verfügen über eine optimistische Lebenshaltung, ein gesundes Selbstwertgefühl und sie können Probleme sicher lösen. Sie übernehmen Verantwortung für sich selbst und vertrauen auf ihre Selbstwirksamkeit. Zusätzlich sind sie geschult im Umgang mit Stressbewältigungsstrategien wie beispielsweise Autogenes Training und sie gehen achtsam mit ihren Mitmenschen um. Wem es gelingt, Resilienz aufzubauen, den werden auch harte Stressphasen nicht in die Knie zwingen.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt