Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

VDI und Waas – Vor und Nachteile

Die digitale Revolution rast so schnell dahin, dass manche von uns nur noch staunend hinterher schauen können. Aber gerade durch diese Schnelligkeit ergeben sich andauernd neue und faszinierende Möglichkeiten wie VDI und Waas mit all ihren Vor- und Nachteilen. Hinter dem Kürzel VDI steht der Begriff Virtual Desktop Infrastructure, der für ein Rechenzentrum in einem Unternehmen steht, das alle Desktop-PCs virtualisiert. Es ist die nächste Stufe der Speicher- und Servervirtualisierung. Denn der Computer hat die Arbeitswelt inzwischen derart verändert, dass das Arbeiten ohne ihn unvorstellbar geworden ist. Allerdings erfordern traditionelle PCs hohe Betriebskosten, zumal sie regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Um diese Kosten zu senken wie auch die Kosten für die Datensicherheit zu begrenzen, kommt VDI zum Einsatz. Hinter dem Begriff Waas steckt Workplace as a service, was bedeutet, dass die komplette Einrichtung eines Arbeitsplatzes nicht mehr gekauft, sondern gemietet wird. Hier ist der Vorteil für den Mitarbeiter, dass ihm ständig die neuste Technik zur Verfügung steht, obgleich diese Arbeitsgeräte nicht mehr seinem Arbeitgeber oder seinem Unternehmen gehören, da sie gemietet sind.

Optimierung und Kostenersparnis begünstigen VDI

Das faszinierende und zukunftsweisende Modell von VDI setzt sich vor allem wegen seiner Flexibilität durch, denn dadurch können die Mitarbeiter an jedem Ort ihre Aufgaben erledigen. Das erleichtert den Austausch der Kollegen untereinander, gewährt aber auch dem Mitarbeiter eine größere Beweglichkeit. Durch VDI benötigt der Angestellte keinen speziellen Rechner mehr, sondern kann per Tablet oder Smartphone jederzeit auf alle Unterlagen zurückgreifen. Ganz so, als würde der Mitarbeiter in seinem Büro sitzen. Für die Unternehmen ist dieses System interessant, weil es für die Mitarbeiter angenehmer ist und die Betriebskosten reduziert. Die Firmen benötigen weniger Software-Lizenzen und in günstigen Fällen können die Kosten für feste Arbeitsplätze eingespart werden. Durch Einführung von VDI wird auch die Verwaltung entlastet und gleichzeitig abgespeckt. Selbst die Administration vereinfacht sich durch den Einsatz von VDI, denn so werden die Backups nicht mehr von jedem Mitarbeiter erledigt, sondern einmal zentral gespeichert. Allerdings gibt es auch einige Schwierigkeiten, denn die schöne, praktische neue Zukunft funktioniert nur reibungslos, wenn auch eine entsprechend gute Internet-Verbindung besteht. Eine langsame Leitung kann das Arbeiten zum Geduldsspiel oder auch unmöglich machen. Zudem sind durch die Zentralisierung bei einer Störung in der Zentrale auch alle anderen Mitarbeiter betroffen und lahmgelegt. 

Kosten durch gemietete Arbeitsplätze reduzieren

Vielen Mitarbeitern ist gar nicht klar, dass ihr Arbeitsplatz das Unternehmen viel Geld kostet. Wer aber auf dem Internationalen Mark bestehen will, muss die Kosten niedrig halten und eine optimale IT-Strategie entwickeln. Allerdings wird die Wichtigkeit der IT gerade in den kleinen und mittleren Betrieben oftmals unterschätzt und daher auch vernachlässigt. Sie verlangen, dass ihre IT-Arbeitsplätze möglichst effektiv arbeiten und gleichzeitig möglichst keine Kosten verursachen. Daher wird mit veralteter Hard- und Software gearbeitet, was die Kosten unnötig in die Höhe treibt und die Leistungen zudem reduziert. Hier kann Waas helfen, denn dahinter verbirgt sich ein komplett ausgestatteter IT-Arbeitsplatz auf dem neusten Stand der Technik, der zudem regelmäßig aufgerüstet wird. Durch die effektive Ausrüstung wird die Arbeit billiger und die Zusammenarbeit verbessert, wobei die Ressourcen optimal genutzt werden können. Der Vorteil liegt im optimal ausgerüsteten Arbeitsplatz für jeden ITler, wobei der Nachteil in den festen Kosten bezüglich der monatlichen Miete liegt. 

Wozu ständige Aufrüstung durch VDI und Waas?

Diese Frage können Wir ganz einfach beantworten, denn die Aufrüstung ist weniger ein Spielzeug, als eine knallhart kalkulierte Reduzierung der Betriebskosten. Die Einsparungen durch die Einführung von VDI lassen sich sogar mit einem altmodischen Bleistift kalkulieren. Denn diese Einführung senkt nicht nur die Betriebskosten, sondern steigert gleichzeitig die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. Diese können sogar einfacher im Team arbeiten, weil sie nicht mehr an ihre Arbeitsplätze gebunden sind. Dieses moderne Konzept führt zusätzlich zu einer Verbesserung des Betriebsklimas, wobei die meisten leitenden Angestellten inzwischen begriffen haben, dass gerade Unternehmen mit einem guten Betriebsklima leistungsfähiger und innovativer arbeiten. Ähnlich effizient erweist sich Waas, denn es entlastet gerade die kleinen und mittleren Betriebe von der Sorge um den IT Bereich. Diese Arbeitsplätze sind nur so leistungsstark wie ihre Ausrüstung und eine optimale Ausrüstung kann die Arbeitsleistung enorm steigern. Zudem sind die Kosten für den Betrieb fest kalkulierbar und niemand muss sich mehr um die ständige Aufrüstung kümmern. Das entlastet die Unternehmen und die Mitarbeiter konzentrieren sich auf ihre Aufgaben.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt