Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Werbeartikel als effektives Kundenbindungsinstrument

Bild: @ www.billigbanner24.de

Viele Branchen sind in der heutigen Zeit derart umkämpft, dass sich der Unternehmer hier schon etwas Kreatives einfallen lassen muss, um Neukunden zu gewinnen oder auch Stammkunden auf lange Sicht zu halten. Gerade für Letzteres ist der Aspekt Kundenbindung von besonderer strategischer Bedeutung. Diese kann auf verschiedenen Wegen erfolgen. Einer davon sind kleine Werbegeschenke die man dem Kunden oder auch einem Geschäftspartner machen kann.

Derartige Geschenke sind natürlich keine reine Wohltat, sondern verfolgen einen bestimmten Zweck. Damit Dieser nicht verfehlt wird, ist es wichtig, sich hinsichtlich seiner Werbegeschenke einige Gedanken zu machen. Nur mit dem richtigen Konzept kann die gewünschte Wirkung auch erzielt werden.

Die Auswahl eines passenden Werbeartikels

Zunächst einmal geht es natürlich darum, welche Art von Werbegeschenk man für seine Kunden auswählt. Natürlich sollte es sich in aller Regel um eine kleine Dreingabe handeln, die am besten in irgendeiner Art und Weise nützlich ist. Von sehr großen und aufwändigen Geschenken sollte besser Abstand genommen werden, da diese ab einem bestimmten Wert versteuert werden müssen und / oder sogar wie ein Bestechungsversuch gesehen werden könnten. Eine entscheidende Kennzahl ist hierbei die 35-Euro-Grenze. Im Normalfall sollte der Fokus des Unternehmers also auf Kleinigkeiten liegen, die dennoch eine gewisse Wirkung erzielen können. Beispiele wären hier:

  • Kugelschreiber,
  • Feuerzeuge,
  • Schlüsselanhänger,
  • Briefpapier,
  • Tüten & Taschen,
  • und einiges mehr aus dieser Richtung.

Dabei ist zunächst einmal grundsätzlich die Überlegung von Bedeutung, welcher Gegenstand gut mit dem eigenen Unternehmen in Verbindung gebracht werden kann. Interessante Infos dazu bietet unter anderem der Ratgeber von PromotionTube, in dem das Thema Werbeartikel-Nutzen intensiv in einem aktuellen Beitrag behandelt wird. Ein lokales Einzelhandelsgeschäft könnte seinen Kunden zum Beispiel eine praktische Tragetasche schenken, welche mit einem kreativen und auffälligen Logo des Ladens bedruckt ist. So würden die Menschen die dort eingekauft haben, evtl. gleich auch zum Träger von Werbebotschaften werden – und das fast ohne Investment.

Interessant sind auch sogenannte Streuartikel wie etwa Kugelschreiber. Jeder braucht Diesen früher oder später einmal oder gibt den Stift an jemand anderen weiter. So verbreiten sich darauf abgedruckte Werbebotschaften schnell im Umfeld von Büros. Interessant wäre so etwas zum Beispiel für einen Bürodienstleister, die seine Botschaft kurz und prägnant auf dem Stift unterbringen kann. Auch eine Unternehmensberatung, ein Rechtsanwalt oder Steuerberater wären mit diesem Werbemittel grundsätzlich erst mal nicht falsch beraten.

Assoziationen wecken

Von Bedeutung ist dabei auf jeden Fall die positive Assoziation mit einem Unternehmen oder einem konkreten Produkt. Das ideale Werbegeschenk steht daher sowohl von seiner Beschaffenheit selbst, als auch von der aufgedruckten Werbebotschaft her im direkten Zusammenhang zum Werbetreibenden. Um auch hier mal ein Beispiel zu nennen: Die Zigarettenmarke die Ihr Logo auf Streichholzpackungen oder einem Feuerzeug abdruckt, weckt natürlich indirekt auch das Verlangen, mal wieder zu einem Glimmstängel zu greifen…

Kreative Gestaltung

Natürlich spielt auch der gestalterische Aspekt eine wichtige Rolle. Hierbei ist meistens die Auffälligkeit sehr wichtig, denn man möchte sich freilich von anderen Werbegeschenken möglichst abheben und zur Kenntnis genommen werden. Ins Auge stechende sowie einprägsame Slogans sind daher unter Umständen förderlich. Interessante Infos dazu findet man in folgendem Vortrag der kürzlich im Rahmen des Marketing Forum Hannover gehalten wurde.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt