Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Erfolg ist kein Zufall: 10 Marketingtipps für ihr Unternehmen

Über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheidet nicht nur die Produktpalette oder das Dienstleistungsangebot. Sicher ist die Kernleistung eines Unternehmens ein bedeutender Hauptfaktor und wenn diese nicht marktfähig ist, können keine noch so guten Tipps helfen. Aber auch bei Erfüllung dieser Grundvoraussetzung wird der Unternehmenserfolg maßgeblich von verschiedenen Faktoren bestimmt.

Diese Faktoren sind ein Zusammenspiel aller Handlungsfelder des Marketing: der Produktpolitik, der Preispolitik, der Distribution und der Kommunikation. Nur wenn das Unternehmen mit einem über alle Bereiche abgestimmten Mix am Markt agiert, können Potentiale optimal ausgeschöpft werden.

Das Angebot muss stimmen (Produkt- und Preispolitik)

Tipp 1: Grenzen Sie sich von der Masse ab!

Ob Produkte oder Dienstleistungen, ob Produktion, Handwerk oder Handel: das A und O des Unternehmens ist eine marktfähige Leistung. Allerdings reicht es nicht, das zu können, was auch die Konkurrenz kann. Ziel ist es, etwas anzubieten, was es in dieser Form nicht gibt. Dabei gibt es viele Ansatzpunkte, wodurch die Abgrenzung von der Masse erfolgen kann: Qualität, Lieferzeit, Technologie, Service, Vielfalt, räumliche Nähe, Öffnungszeiten und, und, und. Die Frage zum Finden eines Alleinstellungsmerkmales lautet: Was können wir, was andere nicht können?

Tipp 2: Positionieren Sie sich eindeutig und konsequent!

Heute so und morgen ganz anders kommt weder intern noch extern gut an. Überlegen Sie im Vorfeld gründlich, wo Sie sich am Markt mit Ihrem Angebot positionieren wollen. Sehen Sie sich eher als der hochpreisige Qualitätsanbieter oder als niedrigpreisigen Allrounder? Haben Sie eine Nische oder agieren Sie im Massenmarkt? Wo sind Ihre Stärken? Einmal positioniert, setzen Sie diese Entscheidung in allen Handlungsfeldern um: Ein High-end-Qualitätsanbieter wirbt nicht mit günstigen Preisen!

Tipp 3: Entwickeln Sie ein attraktives Rabattsystem!

Auch wenn der Preis nicht Ihr Werkzeug zur Abgrenzung ist, kann ein attraktives Rabattsystem zum Erfolg beitragen. Überlegen Sie im Vorfeld, was Sie belohnen möchten. Sie können natürlich den Absatz größerer Stückzahlen fördern, aber auch Käufe in umsatzschwachen Zeiten, Zusatzleistungen, langfristige Treue oder der Erwerb von Verbundprodukten stellen Ansatzpunkte für eine Rabattpolitik im Sinne der gesamten Marketingstrategie dar. Rabattpolitik ist mehr als „Nimm zwei, zahle eins“!

Viele Wege führen zum Kunden (Distributionspolitik)

Tipp 4: Definieren Sie Ihre Zielgruppe!

Eine genaue Kenntnis Ihrer Kunden ist zwingende Voraussetzung, um die Leistungen optimal auf die Zielgruppe ausrichten zu können. Sind Ihre Vorstellungen schwammig, wie Ihr typischer Kunde aussieht, wie er denkt und handelt, was er präferiert, wird Ihr Angebot für diesen Kunden wenig präzise sein. Entscheiden Sie daher rechtzeitig, mit wem Sie handeln möchten und warum gerade mit diesen Kunden und nicht mit anderen. Nur so können sie die richtigen Wege zu genau Ihrer Zielgruppe finden

Tipp 5: Suchen Sie nach alternativen Distributionswegen!

Sie kenn Ihre Kunden und wissen, wie Sie sie erreichen. Suchen Sie nach Alternativen! Dabei können Sie zum einen grundsätzliche Absatzwege wie Versandhandel, Onlinegeschäfte oder Filialbetriebe unter die Lupe nehmen, aber auch Ausweitungen der Region mit einem bestehenden Distributionsnetz sind denkbar. Überlassen Sie keinen Bereich der Konkurrenz, den Sie mit wenig Aufwand selbst bedienen könnten!

Im Marketing ist Reden Gold (Kommunikationspolitik)

Tipp 6: Sorgen Sie für Bekanntheit Ihrer Leistung!

Ihr Angebot, ihre Produkte, Ihre Dienstleistung kann noch so toll sein, wenn keiner davon weiß, haben Sie am Markt keine Chance. Reden sie über das, was Sie tun: Nutzen Sie Presseverteiler, Anzeigen, Plakatwände, Werbeflächen an Fahrzeugen, Internetportale, Rundfunk, Blogs, Social Media und die Mund-zu-Mund-Propaganda von Kunden und Mitarbeitern. Selektieren Sie die wichtigsten Medien, die Ihre Zielgruppe nutzt und verbreiten Sie über genau diese Kanäle Ihre Botschaft.

Tipp 7: Binden Sie ihre Kunden an sich!

Einen Kunden zu halten kostet – aber einen neuen Kunden zu gewinnen kostet deutlich mehr! Investieren Sie daher (in erster Linie) in den Aufbau eines festen Kundenstamms. Nutzen Sie Newsletter & Co., um Ihre Kunden regelmäßig zu informieren, auf Neuheiten aufmerksam zu machen oder auf Aktionen hinzuweisen. Verschicken Sie Geburtstags- und Weihnachtsgrüße per Post und achten Sie auf direkte Ansprache mit Namen. Verknüpfen Sie Ihre Kundenkommunikation mit Angeboten aus der Produkt- und Preispolitik und bieten Sie Ihren Stammkunden besondere Boni. Achten Sie auch hierbei darauf, dass zu fördern, was Ihnen besonders wichtig ist.

Tipp 8: Entwickeln Sie ein einheitliches Erscheinungsbild!

Wiedererkennung ist alles! Ob Sie Ihr Firmenschild gestalten, Wegweiser aufstellen, Anzeigen schalten, Geschäftsbriefe schreiben, Bürowände streichen, Messedisplays entwerfen lassen oder Kugelschreiber bestellen: Achten Sie bei allen Dingen auf ein einheitliches Erscheinungsbild. Nutzen Sie Ihre Unternehmensfarben und arbeiten Sie mit Ihrem Logo. Dabei ist es nicht nur wichtig, mit dem Corporate Design nach außen aufzutreten, sondern auch intern fördert eine konsequente Nutzung die Identifikation Ihrer Mitarbeiter mit dem Unternehmen. Überzeugen Sie Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner durch den Einsatz und die Einhaltung des Corporate Designs in allen Bereichen – von „Anzeigen“ bis „Zettel für Notizen“ – von Ihrer Professionalität!

Tipp 9: Führen Sie Aktionen durch!

Der Markt ist dynamisch – gehen Sie mit! Schaffen Sie immer wieder neue Aktionen oder Werbemaßnahmen. So bleiben Sie im Gespräch und haben etwas mitzuteilen: in Ihren Newslettern, in Ihrem Blog, in der Presse, in Ihren Gesprächen mit Kunden und Geschäftspartnern. Ob ein Verkaufsoffenen Sonntag, eine besondere Rabattaktion, eine Produkteinführung, ein Extra-Service oder eine Schulung mit in- oder externen Fachleuten: Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Überlegen Sie, was Ihre Zielgruppe begeistert und bieten Sie dies immer mal wieder an.

Wissen ist Macht – die fünfte Säule des Erfolgs

Tipp 10: Beobachten Sie Ihr Geschäftsumfeld!

Für fundierte Entscheidungen müssen Sie Ihr Geschäftsumfeld genau kennen: Ihre Lieferanten, Ihre Kunden, Ihre Mitarbeiter und vor allem auch Ihre Konkurrenten. Behalten Sie diese im Auge und verfolgen Sie deren Aktivitäten. Welche Werbemaßnahmen führen sie durch? Wie sieht die Preispolitik aus? Wie werden Kunden gebunden? Welche Stärken und Schwächen haben Ihre Konkurrenten? Gucken Sie auch über den Tellerrand hinaus und werfen Sie einen Blick auf Firmen, von denen Sie lernen können. Dieses Benchmarking kann neue Impulse für die eigene Geschäftspolitik bringen. Schauen Sie auf Unternehmen, die in anderen Branchen tätig sind, aber ähnliche Ausgangssituationen hinsichtlich Region, Größe, Zielgruppe, Absatzweg oder ähnlichem haben. Beobachten Sie sich selbst als Kunde: Was kommt bei Ihnen an? Was fällt Ihnen auf? Worauf legen Sie Wert? Adaptieren Sie alle Ideen, Anregungen und Erkenntnisse aus Ihrem täglichen Leben in Ihre Geschäftswelt und seien Sie offen für neue Sichtweisen!

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Teilen


Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2018 Internetagentur Fit-für-den-Markt