Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Unternehmensnachfolge und Unternehmensverkauf

Natürlich neigt sich auch eine ziemlich lange Laufbahn eines Unternehmers irgendwann einmal ihrem Ende zu. Die Übergabe an einen Nachfolger aus der Familie ist höchstwahrscheinlich das Ziel jedes Unternehmers. Wenn dieses Vorhaben im Zuge der Unternehmensvorsorge nicht funktioniert oder vielleicht nicht machbar ist, steht es zur Auswahl, die Firma einem Mitarbeiter bzw. einer anderen Person zu verkaufen.

Oftmals ist der sich aus dem Verkauf ergebende Erlös ein wesentlicher Bestandteil der finanziellen Absicherung des Lebensabends des ehemaligen Unternehmers und der Familie. Nicht zuletzt deshalb ist bei der Ausgestaltung von Kaufverträgen für das Unternehmen große Vorsicht angeraten.

Es geht stets um die korrekte Absicherung des veranschlagten Preises. Wird das Unternehmen von der Rechtsform als Kapitalgesellschaft geführt, so ist es leicht möglich in einzelnen Schritten die Anteile am Geschäft gegen umgehende Bezahlung durch einen Abtretungs-vertrag zu übertragen.

Sollte das nicht machbar oder unerwünscht sein, so ist der Kaufpreis als Gesamtbetrag zu bezahlen. Der Käufer der Firma ist aber meistens nicht finanziell so gut ausgestattet, den Preis bei einer Übernahme des Unternehmens sofort zu erbringen. Sollte eine Raten- oder Rentenauszahlung für einen Unternehmer akzeptabel sein, muss jedenfalls auf eine optimale Absicherung mithilfe einer entsprechende Unternehmensvorsorge erfolgen. Der ausscheidende Unternehmer verfügt ja nicht über die Möglichkeit, die Entwicklung der Firma zu beeinflussen.

Wie kann aber der Kaufpreis gut gesichert werden? Existiert zum Beispiel eine Liegenschaft des Betriebs, so kann eine Sicherstellung des Preises durch eine grundbücherliche Absicherung erzielt werden. Zusätzlich kann auch vereinbart werden, anderweitigen Sicherheitsinstrumenten, wie zum Beispiel einer Bürgschaft, einem Vorbehalt betreffen das Eigentum oder einer Zession zuzustimmen.

Das Unternehmen Hämmerle zählt zu den wichtigsten Anbietern von Unternehmensverkäufen in der Bundesrepublik Deutschland. Man kann ganz leicht viele Informationen und weitere Unternehmensverkäufe hier finden. Das Unternehmen verfügt über ein ausgedehntes Netzwerk mit zahlreichen Partnern, dieses macht es möglich, im Handumdrehen den richtigen Interessenten zu finden.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2019 Internetagentur Fit-für-den-Markt