Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Wie Sie Videos als Verkaufstaktik für Ihr Unternehmen nutzen können

Bild: © MrRomanelli , pixabay.de
Gut gemachte Erklärvideos können im E-Commerce den Verkauf richtig auf Touren bringen.

Laut Amazon bevorzugen ein Drittel der Nutzer Shops, die Produktvideos anbieten. Die Kaufbereitschaft kann bei den Onlinekunden steigen, wenn Videos im Einsatz sind. Diese Zahlen sind eindeutig: Wer heute Erfolg im E-Commerce haben möchte, wartet auch mit entsprechenden Videos auf.

Bewegte Bilder füllen den Warenkorb

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass maßgeschneiderte Videos Warenkörbe füllen. Studien mit sogenannten Splittests belegen, dass auf einer Produktseite mit Videoclips die Verkäufe besser laufen, als auf Seiten ohne Video – und zwar für genau dasselbe Produkt.

Tipp: Mit einem so genannten Splittest können Sie zwei Varianten einer Webseite testen, um zu sehen, welche am Ende erfolgreicher ist.

Die bewegten Bilder können für einen besseren Abverkauf sorgen. Dabei kann es sich um Produktvideos handeln, die alles rund um ein Produkt zeigen. Oder es sind Erklärvideos, die genau zeigen, wie ein Produkt anzuwenden ist. Solche Videos selbst zu machen, ist gar nicht so schwer. Dafür müssen Sie kein großer Regisseur oder Schauspieler sein. Mit der richtigen Software-Unterstützung können Sie Erklärvideos in kurzer Zeit auf hohem Niveau realisieren.

So helfen Erklärfilme beim Verkauf

Menschen sind visuelle Wesen, das ist der Grund, warum Videos so begehrt sind. Die Video-Plattform YouTube hat eine Milliarde Nutzer weltweit, bei Facebook kommt es täglich zu 8 Milliarden Videoansichten. Das können Sie sich in Ihrem Unternehmen zunutze machen und Videos als Marketing- und Verkaufsinstrument nutzen.

Es macht einen Unterschied, ob Sie darüber lesen, wie ein Produkt oder eine Dienstleistung funktioniert, oder ob Sie sich die Handhabung direkt ansehen können. Die tägliche Flut an Text-Informationen führt häufig dazu, dass Verbraucher überfordert sind. Sind die Informationen nicht perfekt auf den User abgestimmt, sind zu umständlich erklärt oder passen nicht auf die Bedürfnisse der User, werden sie nicht wahrgenommen. Seitenlange Texte zeugen zwar einerseits von Expertise und Beratungskompetenz, gelesen werden sie aber eher selten. Videos erleichtern den Zugang zu Informationen und kommen dem Konsumverhalten von Verbrauchern entgegen. Das kann sie zu einem unverzichtbaren Marketinginstrument machen.

Was ein erfolgreiches Produktvideo ausmachen kann

Bild: © luxstorm, pixabay.de

Erklärvideos sind kurz und prägnant. Sie müssen den Zuschauer rasch von Ihrem Videoinhalt überzeugen. Kunden klicken ein Video zwar schnell an. Bringt es aber nicht den gewünschten Nutzen, klicken sie es genauso schnell weg. Die ersten Sekunden entscheiden, ob der User bleibt oder geht. Eine lange Einleitung kann potenzielle Interessenten abschrecken.

Menschen lieben Geschichten, das war schon so, lange bevor es Bücher geschweige denn das Internet gab.Videos sind unterhaltsam und erzählen eine Geschichte – Stichwort: Storytelling. So kann beispielsweise am Anfang ein Problem bestehen, dass Sie im Video lösen. Das Deutsche Institut für Marketing (DIM) hat in einem Beitrag einige sehr gelungene Videos zusammengetragen, die mit Hilfe von Storytelling erstellt wurden und Ihnen als Inspiration dienen können. Wichtig ist, dass die Videos nicht einfach nur Informations-, sondern auch Unterhaltungswert haben.

Videos im Verkauf sollten nicht länger als drei Minuten dauern. Längere Videos schaut kaum jemand zu Ende. Hier besteht die größte Herausforderung darin, die wichtigsten Informationen in kurzer Zeit zu vermitteln. Dabei sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass sich der Zuschauer ohnehin nicht alles merken kann. Ein Erklärvideo ist kein umfassendes Informationsangebot. Es soll beim Kunden ein Gefühl für ein Produkt oder einen Service entwickeln. Das kann schon in 90 Sekunden gelingen.

Ein Erklärvideo können sie individuell gestalten. Sie haben dabei die Möglichkeit, dem Kunden oder dem Interessenten einen Spiegel vorzuhalten. Personen im Video sollten daher in Alter, Geschlecht und Lebenswelt in etwa der Zielgruppe entsprechen. So versteht der Zuschauer besser, worum es geht, weil er einen Bezug zur eigenen Realität herstellen kann.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2019 Internetagentur Fit-für-den-Markt