Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Drittgrößter deutscher Wirtschaftsbereich: die Logistikbranche

In Zeiten von Amazon, Onlinebestellung und Co. boomt vor allem auch die Logistikbranche. Nie wurden so viele Pakete versendet wie heutzutage, auch der internationale Frachtverkehr befindet sich auf einem Höchststand. Für die Meisten ist Logistik nur in Form der Transportfahrzeuge sichtbar. Doch die komplexen Aufgaben der Logistik nehmen weitaus mehr Bereiche ein und können nur durch ein eng verzahntes Zusammenspiel verschiedener Akteure bewältigt werden. Aufgrund des weiter anwachsenden Transport Volumens, stehen der Branche mittel- und langfristig enorme Herausforderungen bevor.

Weiterhin auf Wachstumskurs

Noch immer wächst die Logistikbranche überproportional im Vergleich zum Gesamtmarkt. Alleine die deutsche Logistik-Wirtschaft erzielt jedes Jahr einen Umsatz von 260 Milliarden Euro. Neben der Automobil-Wirtschaft und dem Handel ist die Logistik-Wirtschaft somit der drittgrößte Wirtschaftsbereich. Insgesamt sind mehr als 3 Millionen beschäftigte in der Logistik-Branche tätig.

Der Markt für Transporte hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Insbesondere der Online-Handel sorgt für steigenden Umsatz in der Logistik-Branche. Jeden einzelnen Tag werden durchschnittlich etwa 20 Millionen Sendungen verschickt, Tendenz weiter steigend. Neben dem Transport auf der Straße hat auch der Seefrachtmarkt innerhalb der letzten Jahre seine Kapazitäten stetig erhöht.

Logistik ist komplex

Die Logistik ist jedoch weitaus mehr als nur der reine Transport. Nur ein kleiner Bereich der Logistik ist auch tatsächlich für Jeden wahrnehmbar – die Bewegung von Gütern in Form von LKW, Güterwaggons, Frachtschiffen oder Transportflugzeugen. Der größte Teil, die Planung, Steuerung und Umsetzung finden weitestgehend unbemerkt für den normalen Verbraucher statt. Hier sind vor allem hochqualifizierte Fachkräfte tätig, die dafür sorgen, dass der Transport auch reibungslos vonstatten gehen kann. Wer sich weiterführend zu einzelnen Aspekten der Logistik informieren möchte, findet Informationen und Erklärungen hier. Neben wissenschaftlichen Artikeln rund um das Thema Logistik findet man dort auch Erklärungen zu einzelnen Fachbegriffen wie etwa Absatzplanung.

Digitale Herausforderungen

Die Logistikbranche steckt mitten in einem bedeutendem technologischen Wandel. Das Potential, die gesamte Branche zu digitalisieren ist immens. Die Digitalisierung der Transportabwicklung steckt dabei noch in den Kinderschuhen, die meisten Transportanfragen werden heute trotz digitaler Möglichkeiten noch immer per Telefon, Fax oder E-Mail getätigt. Die digitale Welt bietet jedoch ganz andere Möglichkeiten. Zwar liegt das vollautomatische Warenlager, welches die Bestellung des Kunden per Drohne vollautomatisch an den gewünschten Lieferort fliegt noch in relativ weiter Ferne, dennoch sind erste Ansätze bereits vorhanden.

Die deutsche Logistikbranche kann vor allem durch die Nutzung moderner Informationstechnologien einen echten Wettbewerbsvorteil erzielen, denn die Infrastruktur hierzulande ist schon in einem sehr guten Zustand. Zwar gilt Deutschland derzeit noch als eine Art heimlicher Logistik-Weltmeister, immerhin kommen zwei der größten Logistik Unternehmen der Welt – die Deutsche bahn und die Deutsche Post aus der BRD, andere Länder holen jedoch rasant auf. Langfristig wird sich der internationale Wettbewerb in der Logistik-Branche weiterhin verschärfen, gerade aufgrund der Art und Weise in der wir heute das Internet nutzen und wie dies auch unser Einkaufsverhalten ändert. Wenn deutsche Unternehmen das Potential der Digitalisierung richtig nutzen können, wird es möglich sein, auch in Zukunft noch eine internationale Spitzenstellung im Bereich Logistik einzunehmen bzw. die gute Positionierung noch weiter auszubauen.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie im Web – ohne Gewähr – recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 90 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2019 Internetagentur Fit-für-den-Markt