Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Warum SEO lukrativer sein kann als herkömmliche Werbung

Ein kluger Marketingmix ist das A&O für einen erfolgreichen Unternehmensauftritt. Denn nach wie vor gilt: Man verkauft, wenn man gesehen wird. Neben Printwerbung und dem Marketing über Influencer und Social Media ist es heute vor allem die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, die Unternehmen zahlreiche Interessenten und Kunden bringt. Wie das funktioniert, darum soll es in diesem Beitrag gehen.

Was ist Suchmaschinenoptimierung und wie funktioniert sie?

Wenn du erst vor kurzem in das Thema Online-Marketing eingestiegen bist, ist dir SEO vielleicht noch kein Begriff. Um alle wichtigen Infos zum Thema SEO zu erfahren, wollen wir heute einen Einblick in das Thema geben. Denn ohne SEO werden deine Ausgaben für Werbung immer größer, und dennoch wirst du immer um deinen Status kämpfen müssen.

Kurz erklärt: Was ist SEO?

Suchmaschinenoptimierung bedeutet zweierlei. Erstens erstellst du hochwertigen Content mit Mehrwert für deine Zielgruppe, der für bestimmte Schlüsselwörter optimiert ist. Zweitens richtest du deine Seite so ein, dass sie von Google als möglichst relevant eingeschätzt wird. Das betrifft nicht nur die anderen Beiträge und die Struktur der Seite, sondern auch die Verweise von anderen Webseiten, die zu deiner Homepage oder auf dein Blog führen.

Warum ist SEO so wichtig?

Mehr als 50% der Besucher einer Seite kommen über eine Google Anfrage, 93% aller Aktivitäten im Netz beginnen mit einer Suche. Deine Seite muss also für Google optimiert sein, um überhaupt sichtbar zu sein – zumindest steigert es deine Chancen enorm. Dabei solltest du auf jeden Fall versuchen, auf der ersten Seite aufzutauchen, denn 3/4 aller Suchenden schauen nicht nach den Suchergebnissen, die bei Google auf Seite 2 erscheinen. Auf dem ersten Platz in den SERPs verdienst du übrigens 61% mehr als auf dem dritten! Dabei ist SEO mehr als 60% günstiger als andere Formen der Werbung. Doch Achtung, wenn du einen Shop zum Erfolg führen willst, sollte dieser mobil verfügbar sein. Schon 65% aller Onlineshopper verwenden ihr Smartphone, um etwas einzukaufen.

Warum kann SEO lukrativer sein als herkömmliche Werbung?

Die Antwort ist ganz einfach und verdeutlicht die Bedeutung der Suchmaschinenoptimierung für deinen Erfolg. SEO ist eine langfristige Angelegenheit, die nur indirekte Kosten erzeugt. Es ist sinnvoll, für manche der Maßnahmen eine professionelle Agentur zu engagieren, vor allem an Punkten, wo du selbst nicht weiterkommst. Wenn Google deine Seite jedoch erst einmal als relevant eingestuft hat, wirst du in den SERPs (den Google Suchergebnissen) wie von selbst immer weiter oben erscheinen. Jeder neue, optimierte Beitrag verstärkt die Relevanz der gesamten Seite und strahlt so auf die anderen Inhalte ab. Gelungene Suchmaschinenoptimierung wird also mit der Zeit zu einem Selbstläufer, wie ein rollender Stein, der nur ab und an einen neuen Schubs bekommen muss.

Klassische Werbung hingegen, sei es Printwerbung, Flyer, Bannerwerbung auf Onlinepräsenzen, Werbung über Influencer oder die unverzichtbaren Google Ads wirkt immer nur dann, wenn du sie auch bezahlst. Du zahlst, die Werbung wird ausgespielt, du zahlst nicht mehr, es gibt keinen Effekt. Natürlich, ein Gastbeitrag auf dem Blog eines Influencers kann immer wieder von Besuchern aufgerufen werden und wirkt so nach. Am besten funktioniert das jedoch, wenn er auf bestimmte Suchbegriffe optimiert ist, als den Regeln der SEO entspricht. Du siehst, wenn es um nachhaltige Werbung geht, kommst du an diesem Thema nicht vorbei.

On Page und Off Page Optimierung

Man unterscheidet zwischen Maßnahmen, die auf deiner Seite direkt umgesetzt werden und solchen, die sich außerhalb deiner Seite abspielen. On Page Maßnahmen sind etwa die Gestaltung deiner Url, die Metabeschreibung und die Optimierung für mobile Geräte. Zu den Off Page zählen vor allem die Backlinks, die von anderen Seiten zu deiner führen.

Inhalte für Menschen oder für Google?

Immer wieder, wenn es um das Thema Content geht, entbrennt eine Diskussion: Sollen die Inhalte für die Suchmaschine geschrieben bzw. erstellt werden, oder auf die Bedürfnisse der Leser angepasst sein? Auf jeden Fall gilt beides! Einerseits muss der Content natürlich deiner Zielgruppe gefallen, denn anders wirst du keine nennenswerte Verweildauer auf deiner Seite erreichen (die Zeit, die Besucher sich dort aufhalten), doch was nutzen die schönsten Inhalte, wenn sie nicht gefunden werden? Darum ist die Optimierung für Google ebenso wichtig, wie dass der Content den Lesern gefällt.

Doch wann ist eine Seite für Google relevant, sodass sie deinen Lesern auch empfohlen wird? Google setzt hier keine anderen Kriterien an als ein kritischer Leser selbst. Inhalte sollten sich tief und breit mit den angesprochenen Themen beschäftigen, wobei nicht nur das Schlüsselwort, sondern auch die verwandten und ergänzenden Phrasen in einer entsprechenden Dichte vorkommen sollten. Das passiert jedoch quasi von allein, wenn du dich wirklich intensiv mit einem Thema beschäftigst, du musst dich also nicht künstlich um die Dichte von Schlüsselwörtern bemühen.

Diese Kriterien tragen ebenfalls zu mehr Relevanz bei:

  • eine logische und gefällige Struktur der Seite
    Schreibe so, dass man auf den ersten Blick erkennen kann, worum es geht. Strukturiere deinen Text mit Überschriften und Hervorhebungen.
  • eine schnelle Ladezeit
    Vermeide es, zu viele Erweiterungen auf deinem Blog oder deiner Seite zu aktivieren. Das gilt gerade dann, wenn du Wordpress benutzt. Hier gibt es so viele Plugins, dass es sehr verführerisch sein kann, möglichst viele einzubauen.
  • viele Backlinks von guten Seiten
    Empfiehl Bekannten deine Seite und bitte sie, einen Link zu setzen. Verbreite deine Inhalte in den sozialen Netzwerken und sorge so für Traffic. Vernetze dich mit anderen und sei ebenfalls großzügig beim Thema Links und Empfehlungen, dann wirst du die gleiche Großzügigkeit ernten. Backlinks von zweifelhaften Seiten sind übrigens schädlich für die Reputation deiner Seite.
  • eine mobil optimierte Version
    Deine Seite sollte auf Mobilgeräten aufrufbar sein. 

Mit diesen Tipps rund um die SEO kommt du in deinen Erfolgen bestimmt ein gutes Stück weiter!


(Copyright by www.seo-galaxy.com)

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2019 Internetagentur Fit-für-den-Markt