Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Details ansehen

Warum Suchmaschinenoptimierung sinnvoll sein kann

Bild: © FirmBee, pixabay.de

Sicherlich schreiben Sie in erster Linie die Texte auf Ihrer Website für Ihre „echten“ Website-Besucher/innen – d.h. für Ihre potenziellen Interessenten und Kunden. Doch wie bekommen Sie diese überhaupt auf Ihre Website?

Die Konkurrenz im Internet ist zumeist sehr groß, der Mitbewerber ist nur einen Mausklick entfernt. Und vor allem: sehr häufig werden nur ersten oberen Suchergebnisse bei Google angesehen und angeklickt. Was also tun?

Will man über Suchmaschinen wie Google mit seinem Internetauftritt im Web gefunden werden, geht kein Weg daran vorbei, sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinanderzusetzen. Die meisten Informationen über Suchmaschinenoptimierung können Sie im Internet finden und sich dort „zusammensammeln“, auch wenn dies ein langwieriger Prozess ist, sofern Sie noch keine Ahnung von SEO haben sollten. Bücher über SEO gibt es auch, hier sollten Sie auf Aktualität achten, da das Themengebiet Suchmaschinenoptimierung sich oft verändert.

„Von alleine“ wird man nicht gefunden

Genügte es früher, ein paar wenige Punkte in Sachen Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen, ist es heutzutage schon eine Wissenschaft für sich zu eruieren, welche Faktoren eine Rolle spielen, um bei Suchmaschinen wie Google vorne gelistet zu sein. Zudem ist es wichtig zu wissen, welche Keywords überhaupt relevant sind, die Seiten für diese zu optimieren. Denn es hilft ja nichts, die „falschen“ Website-Besucher/innen auf der eigenen Website vorzufinden.

Zwei große Bereiche gibt es hier zu berücksichtigen: die Optimierung der Website selber sowie Offsite-Optimierung.

Onsite-Optimierung der Website

Zunächst sollte die Technik der Website selbst stimmen, danach geht es darum, user- und suchmaschinenfreundliche Texte zu schreiben. Hierfür gibt es zahlreiche kostenlose Online-Tools im Internet, die Sie darin unterstützen und mit denen Sie die einzelnen geschriebenen Webseiten kontrollieren können (z.B. Search u.ä.). Aber auch kostenpflichtige Tools zeigen Ihnen die Fallstricke auf, die auf Ihren Webseiten vorhanden sind.

Offsite-Optimierung

Offsite-Optimierung bedeutet SEO-Maßnahmen im Rahmen des Online-Marketings, um Ihre Website im Internet bekannt zu machen, aber auch um dafür zu sorgen, dass Ihr Internetauftritt mit den wichtigen Seiten und mit möglichst vielen relevanten Suchbegriffen bei Google & Co. möglichst weit vorne ranken kann.

Lokales SEO

Ein Teilbereich der Offsite-Optimierung ist es, sein Unternehmen im Rahmen der lokalen Suchergebnisse bei Google sichtbar zu machen, so wie Sie beispielsweise lokale Suchmaschinenoptimierung mit Seolusion nutzen können.

SEO selber machen oder auslagern?

Denn es stellt sich die Frage, ob Sie die komplette Suchmaschinenoptimierung tatsächlich alleine bzw. in Ihrem Unternehmen machen wollen, oder ob es nicht sinnvoll wäre, diese ganz oder teilweise auszulagern an spezialisierte SEO-Agenturen – damit Sie sich Ihrem Kerngeschäft widmen können. Hier können Sie zum Beispiel eine kostenlose SEO Beratung einfordern.

Grundsätzlich ist Suchmaschinenoptimierung – onsite wie offsite – zeitaufwändig, wenn Sie es vorausschauend und gut machen wollen. Von kurzfristigen Lösungen ist generell abzuraten. D.h. grundsätzlich sollten Sie für guten Content auf Ihren Webseiten sorgen und Ihr Angebot userfreundlich und interessant gestalten. Denken Sie hier langfristig und investieren Sie lieber in von den Suchmaschinenbetreibern akzeptierte Lösungen, so dass Sie schrittweise zu dauerhafterem Erfolg kommen können.

 

Gefällt Ihnen unser Engagement und diese Seite? Dann freuen wir uns über ein "Gefällt mir"!

Kostenlose Tipps und News auf Twitter, über unsere Facebook-Fanpage oder per Newsletter!

 

Gründerblatt-Service für Sie

Betina Graf-Deveci - Inhaberin von Gründerblatt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Tipps zur Existenzgründung vor, die wir für Sie recherchiert haben. Damit Sie gut informiert in Ihre Gründung starten können!

Hinter Gründerblatt selbst steckt ein praxis- erprobtes Netzwerk an Berater/innen, die Sie gerne auch persönlich bei Ihrer Gründung begleiten. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig, kann aber im Rahmen des kfw-Gründercoaching teilweise bis zu 75 % bezuschusst werden.

Mehr zu unserem Beratungsangebot lesen Sie hier:

Sehen Sie sich auch unsere Empfehlung zum Businessplan-Tool an:

Viel Erfolg bei Ihrer Existenzgründung!

Gründerblatt-Newsletter

Kostenfrei alle ein bis zwei Monate

Das könnte Sie interessieren:

Direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung

Schlagworte zu dieser Seite

Bleiben Sie informiert: Gründerblatt-News abonnieren.

ffdm 2005-2019 Internetagentur Fit-für-den-Markt